Neuenbau: Fahrlässige Brandstiftung

Der Bewohner hat nach bisherigen Erkenntnissen Holz zu nah am Ofen gelagert – und so den Wohnhausbrand in Neuenbau im Kreis Sonneberg ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin auf Radio EINS-Anfrage mitteilte, wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Als der Mann am Montagabend nach Hause kam, brannte es bereits. Er verletzte sich an den Händen, als er das Haus betrat. Der Schaden wird auf etwa 80 000 Euro geschätzt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.