© Jens Wolf

Nudeln statt Klöße: Mann rastet aus

Weißenbrunn (dpa/lby) – Er hatte sich auf Klöße und Rippchen gefreut, bekam aber Nudeln serviert: Weil ihm seine Ehefrau das vermeintlich falsche Abendessen servierte, ist ein Mann in Oberfranken ausgerastet. Der 67-Jährige beschimpfte die 61-Jährige und wollte sie schlagen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das konnten der gemeinsame Sohn und dessen Freundin verhindern, in dem sie sich in die Auseinandersetzung einmischten. Dabei gingen die Brille und das Oberteil der Freundin kaputt – verletzt wurde aber niemand. Bis auf den vermutlich hungrigen Mann verließen nach dem Streit alle das Haus in Weißenbrunn (Landkreis Kronach). Ob der 67-Jährige die Nudeln am Donnerstagabend in seiner Not noch aß, ist unbekannt.