© Helmut Mägdefrau

Nürnberger Tiger wird Niedersachse

Nürnberg/Hannover (dpa/lby) – Tiger Aljoscha (1) ist vom Nürnberger Tiergarten in den Zoo Hannover umgezogen. Dort lebt er noch hinter den Kulissen, soll aber bald in einer überarbeiteten Anlage für Besucher zu sehen sein, wie die Stadt Nürnberg am Mittwoch mitteilte. Der Sibirische Tiger, wie Amurtiger auch genannt werden, war am 6. Juli vergangenen Jahres geboren worden. Er musste auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms umziehen. Für Aljoschas Zwillingsbruder warten die Franken noch auf ein neues Zuhause.

Der Transport des jungen Tigers sei am Dienstag problemlos verlaufen, hieß es weiter. «Dank hervorragendem Training zur Gewöhnung an die Transportkiste durch das Tierpflegerteam lief Aljoscha ohne zu zögern in die Box und konnte keine halbe Stunde nach seinem letzten Aufenthalt auf der Nürnberger Außenanlage schon den Tiergarten verlassen.» Amurtiger sind vom Aussterben bedroht.