© Nicolas Armer

Online in die Berge: Alpenverein will digitaler werden

Siegen/München (dpa/lby) – Der Deutsche Alpenverein (DAV) will digitaler werden. Unter anderem wolle der DAV Angebote wie Hüttenreservierungen oder Kursbuchungen möglichst flächendeckend ins Internet bringen, teilte der weltgrößte Bergsportverband am Donnerstag vor seiner Hauptversammlung im nordrhein-westfälischen Siegen mit. Rund 600 Delegierte werden am Freitag und Samstag diskutieren, wie die digitale Zukunft des Verbandes aussehen kann.

Der DAV wolle «mit Nachdruck daran arbeiten», seine Online-Angebote für die 1,2 Millionen Mitglieder auszubauen, sagte ein Sprecher. «Viele Sektionen arbeiten zu hundert Prozent ehrenamtlich. Der digitale Wandel stellt sie deshalb vor besonders große Herausforderungen.» Zentrale Instrumente, die der Bundesverband zur Verfügung stellt, sollten auch ihnen den Weg ins Netz ebnen und die Kommunikation nach innen und außen stärken.