© Arne Dedert

Paschke und Schmid für zweite Tourneehälfte nominiert

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster nimmt Pius Paschke und Constantin Schmid mit in die weiteren beiden Wettbewerbe der Vierschanzentournee nach Innsbruck und Bischofshofen. Diese Entscheidung verkündete der Österreicher unmittelbar nach dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen am Montag. Damit belässt Schuster das bisherige A-Aufgebot auch für die beiden Springen am Donnerstag und Samstag. David Siegel, der aus der sogenannten nationalen Gruppe startete und in Garmisch 28. wurde, darf damit nicht mit nach Österreich reisen.

Der Weltcup-Gesamtführende Richard Freitag sowie Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler, Karl Geiger und Stephan Leyhe waren ohnehin für das Aufgebot der zweiten Tournee-Hälfte gesetzt.