© Jens Wolf

Polizei stoppt illegalen Tiertransport

Ruhstorf (dpa/lby) – Einen illegalen Tiertransport hat die Polizei nahe der deutsch-österreichischen Grenze im Landkreis Passau aufgehalten. Bei einer Kontrolle an der Autobahn nahe Ruhstorf an der Rott entdeckten die Beamten am Samstag 28 Hunde und 30 Katzen. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, handelte es sich um Tiere einer bulgarischen Hilfsorganisation, die zu Empfängern in Deutschland kommen sollten. Die Hunde und Katzen waren jedoch nicht vorschriftsgemäß geimpft und sie wurden nicht artgerecht transportiert. Das Veterinäramt wurde eingeschaltet. Die Tiere wurden vom Amtstierarzt untersucht und kamen ins Tierheim. Gegen die Fahrer wurde Anzeige erstattet. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe durften sie weiterfahren.