Polizeibericht für Donnerstag, 1.2.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Am Mittwochmorgen ereignete sich an der Einmündung von Thann auf die B 4 ein Verkehrsunfall. Ein 80-jähriger Mann wollte mit seinem Ford Fiesta die Bundesstraße geradeaus überqueren, um seinen Wagen beim dortigen Flurbereinigungsweg abzustellen. Dabei übersah er allerdings einen Kia Sportage, mit dem ein 51-jähriger Mann in Richtung Neustadt auf der Bundesstraße fuhr. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge total beschädigt und blieben neben der Straße im Graben liegen. Der Kia-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus nach Coburg. Beide Pkw musste vom Abschleppdienst abgeholt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

 

Sonnefeld - Ein 40-jähriger Mann befuhr am Mittwochmorgen mit seinem VW die Ortsverbindungsstraße von  Wörlsdorf in Richtung Weickenbach. In der Rechtskurve kurz vor der Ortschaft Weickenbach fuhr der VW gerade aus. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte wenige Meter neben der Straße gegen einen Baum. Einige Zeit später bemerkte ein Zeuge den verunfallten Wagen und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Zu diesem Zeitpunkt war der schwer verletzte Fahrer nicht ansprechbar. Die Feuerwehr befreite den Mann aus seinem total beschädigten Fahrzeug. Anschließend brachte der Rettungsdienst den Verletzten ins Krankenhaus Lichtenfels. Die Ursache für den Unfall muss noch ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

 

Coburg - Mindestens 30 000 Euro Sachschaden sowie zwei demolierte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwoch um 19:30 Uhr an der Kreuzung Ketschendorfer Straße, Max-Brose-Straße. Trotz Rotlicht fuhr ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Hof mit seinem Fiat von der Max-Brose-Straße in die Ketschendorfer Straße ein. Dort stieß er mit dem Mercedes einer 18-jährigen Coburgerin zusammen, die bei Grünlicht die Ketschendorfer Straße befuhr. Die beiden Pkw wurden bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass beide durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 49-jährigen Unfallverursacher wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 

Bad Rodach - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stiegen bislang Unbekannte in ein Altenheim in der Max-Rösler-Straße ein und verursachten dabei nicht unerheblichen Sachschaden im vierstelligen Bereich. Der oder die Unbekannten hebelten zunächst ein Bürofenster auf über das sie in das Gebäude gelangten. Dort durchwühlten sie Schränke und Schreibtische, wurden aber offensichtlich nicht fündig. Im Gebäudeinneren hebelten sie eine verschlossene Bürotür auf und verließen schließlich über einen Notausgang das Gebäude. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Einbruchdiebstahls aus einem Büroraum. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Am Mittwochvormittag wollte eine 63-jährige Pkw-Fahrerin in Pressig aus Richtung Brauersdorf auf die B 85 einfahren. Hierbei übersah sie einen von links kommenden Lkw. Der Fahrer des Lkw konnte trotz Ausweichmanöver einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde die Pkw-Fahrerin leicht verletzt und musste vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 7000 Euro.

 

Kronach - Eine Streife der Polizei Kronach musste am Mittwochnachmittag einen Pkw-Fahrer beanstanden, da dieser erneut ohne gültige Fahrerlaubnis und ohne entsprechende Fahrzeugzulassung unterwegs war. Der 39-jährige Deutsche aus dem Raum Coburg war mit einem Skoda mit polnischer Zulassung unterwegs und händigte den Ordnungshütern seinen polnischen Führerschein aus. Dies machte die Beamten stutzig, worauf diese hier weiter nachhakten. Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits im Dezember 2017 wegen diverser Verkehrsvergehen angezeigt wurde. Der Fahrer hatte offensichtlich vor einigen Jahren auf seine deutsche Fahrerlaubnis verzichtet und sich stattdessen einen polnischen Führerschein besorgt. Außerdem wurde das von ihm geführte Fahrzeug nicht auf eine deutsche Zulassung umgemeldet, obwohl der Mann seit Jahren hier in Deutschland wohnt.

 

 

Kronach - Am Mittwoch wurde in der Zeit von 07:20 Uhr bis 12:50 Uhr in der Bienenstraße ein grüner Pkw der Marke Fuji Heavy angefahren und beschädigt. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher hatte den am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw im linken vorderen Bereich angefahren und war danach „getürmt“. Der Schaden am Fahrzeug der Geschädigten beläuft sich auf schätzungsweise 1000,- Euro. Die Polizei Kronach sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen unter Tel. 09261/5030

 

Kronach - Die Polizei Kronach musste Mittwochnacht einen VW Golf-Fahrer beanstanden, der im Bereich Gundelsdorf mit Alkohol am Steuer unterwegs war. Der Fahrer hatte bei einer Alkoholkontrolle einen Wert von 0,74 Promille geblasen und wird deshalb seinen Führerschein für 1 Monat abgeben und 500,- Euro Bußgeld bezahlen müssen.

 

Kronach - Gegen einen Mann aus dem Raum Kulmbach ermittelt die Polizei Kronach derzeit wegen div. Verkehrsvergehen. Der 32-Jährige war mit seinem Audi auf der B 85 zwischen Kronach und Friedrichsburg unterwegs und wurde am Parkplatz „Sachspfeife“ einer Kontrolle unterzogen. Es wurde festgestellt, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen entstempelt waren. Laut Polizeirecherchen wurde das Fahrzeug bereits Mitte Dezember 2017 auf Antrag der Kulmbacher Zulassungsbehörde außer Betrieb gesetzt. Hiervon will der Beschuldigte angeblich nichts gewusst haben.

Landkreis Lichtenfels

 

Wolfsdorf - Im Laufe des Winters haben bislang unbekannte Diebe aus einen Schuppen gegenüber der Krausenbachstraße 25 eine Tauchpumpe mit Zubehör im Wert von ca. 50 Euro entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573-2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Mittwochnachmittag stürzte eine Radfahrerin in der Peuntstraße als sie beim Ausweichen von einen entgegenkommenden Pkw gegen die Bordsteinkante fuhr. Sie erlitt hierdurch eine Platzwunde am Kopf sowie diverse Abschürfungen und musste deshalb mit den Rettungsdienst ins Klinikum verbracht werden.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Masserberg - Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnacht, 2.55 Uhr, mehrere Parkscheinautomaten des zentralen Parkplatzes in der Hauptstraße in Masserberg auf. Der oder die Täter entwendeten anschließend das Bargeld. Der verursachte Sachschaden betrug ca. 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

 

Eisfeld - Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit vom 21.01.2018 bis zum Samstag ein Wildkamera der Marke "Dörr" von einem Baum im Bereich des Seerosenteichs zwischen den Ortschaften Eisfeld und Goßmannsrod. Ein Schaden von ca. 200 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zum Verbleib der tarnfarbenen Kamera geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg  - In einem Baumarkt in der Neustadter Straße entwendete eine bisher unbekannte Person am Dienstag 3 Werkzeuge der Marke Bosch, darunter eine Kamera und ein Entfernungsmesser. Dazu wurden die Gegenstände mittels Werkzeug von den angebrachten Diebstahlssicherungen gelöst. Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Sonneberg. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Fall dauern an, durch die Beamten konnten vor Ort Fingerabdrücke gesichert werden.