Polizeibericht für Sonntag, 04.02.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Grub am Forst - 18.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Samstagmorgen auf der B303. Der 26-jährige Lenker eines britischen Pkw übersah an der Einmündung Höhe Niederfüllbach den vorfahrtberechtigten Audi einer 31-jährigen Coburgerin und es kam zum Zusammenstoß. Beide Pkw wurden so schwer beschädigt, dass sie durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten.

 

Bad Rodach – Unter dem Einfluss illegaler Drogen stand eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin, die Beamte der Polizeiinspektion Coburg in der Fahrstraße stoppten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Schnelltest zeigte, dass die junge Dame vor Fahrantritt THC-haltige Substanzen konsumiert hatte. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz ist nun die Folge.

 

Neustadt b. Coburg - Am Samstagabend fuhr ein 35-jähriger Coburger mit seinem Mazda auf der B4 von Rödental in Richtung Neustadt. Am Heubischer Kreisel missachtete er die Vorfahrt und stieß gegen den Audi eines 36-jährigen Thüringers. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Schadenshöhe liegt im fünfstelligen Bereich.

 

Rödental - Am Samstagvormittag wurde ein 30-jähriger Golffahrer in einem Rödentaler Stadtteil einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten der Polizei Neustadt Alkoholeinwirkung bei dem Mann fest. Eine Überprüfung am gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab dann auch einen Wert von 0,74 Promille. Den Fahrer erwarten nun ein Fahrverbot von einem Monat und eine Geldbuße von 500 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in eine Gastwirtschaft in der Sonneberger Straße eingebrochen. Der Täter versuchte zunächst vergebens die Verglasung an der Eingangstür einzuschlagen. Nachdem dies nicht gelang, zerstörte er ein Fenster und verschaffte sich so Zugang zum Gastraum. Auf der Suche nach Bargeld brach der Unbekannte die Spielautomaten auf und beschädigte weiterhin auch Teile des Inventars in der Gaststätte. Wieviel Bargeld der Täter erbeutete kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Es steht jedoch fest, dass der angerichtete Sachschaden den Wert des gestohlenen Geldes bei Weitem übersteigt. Wer im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Gastwirtschaft gemacht hat, wird gebeten sich mit der Polizei in Neustadt in Verbindung zu setzen.

Landkreis Kronach

Pressig - Am Freitagabend ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass sich bereits seit längerer Zeit eine männliche Person in seinem geparkten Pkw im Bereich einer Tankstelle in Pressig aufhalten würde. Durch Beamte der Polizei Ludwigsstadt wurde der 22-jährige Insasse einer Kontrolle unterzogen. Bereits beim Öffnen der Fahrzeugtüren schlug den Beamten ein verdächtiger Geruch entgegen. Der Grund hierfür konnte schnell ermittelt werden. Bei der Durchsuchung des Pkws wurde eine kleine Menge Marihuana aufgefunden. Der 22-Jährige räumte ein, kurz zuvor etwas davon in seinem Auto geraucht zu haben. Die Fahrt mit seinem Pkw wurde diesem daraufhin untersagt. Zudem wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Pressig - Am Samstagmittag befuhr ein 19-Jähriger mit seinem VW Polo die B 85 von Förtschendorf in Richtung Rothenkirchen. Als er zum Überholen eines vorausfahrenden Pkws ansetzen wollte, verlor er auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte nach links über die Gegenfahrbahn in ein anliegendes Grundstück. Hierbei überschlug sich der Pkw, prallte gegen ein auf dem Anwesen geparktes Auto und kam anschließend auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 5000,- Euro. Der verunfallte Pkw musste abgeschleppt werden.

Stockheim -  Vermutlich ein roter LKW mit tschechischer Zulassung beschädigte am Samstagmorgen zwischen 07.30 Uhr und 07.45 Uhr einen Holzgartenzaun in der Katharinenstraße. Der Sattelzug mit Auflieger entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Hinweise zu dem Lkw nimmt die PI Kronach entgegen.

 

Kronach -  In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen in der Friesener Straße 3 am Fahrbahnrand geparkten Pkw Mercedes und verursachte an dessen linken Türen einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Am Mercedes des Geschädigten konnte rötlicher Lackabrieb des Verursacherfahrzeuges festgestellt werden. Hinweise bitte an die PI Kronach.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Nach einem gewaltsamen Streit in der Nacht zum Sonntag in einer Diskothek in der Robert-Koch-Straße erlitt ein 19-Jähriger schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen. Sein 41 Jahre alter Kontrahent verletzte sich dabei leicht. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Gegen 1.30 Uhr kam es in dem Lokal aus noch ungeklärten Gründen zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Im Verlauf dessen schlug der Jüngere der beiden vermutlich mit einem Glas einmal auf seinem Gegenüber ein. Anschließend verlagerte sich das Geschehen vor die Diskothek. Dort entwickelte sich rund um den beiden Streitenden eine unübersichtliche Handgreiflichkeit mit mehreren Personen. Der 19-Jährige erlitt bei dieser Auseinandersetzung eine Schnittverletzung am Bauch, weshalb ihn der Rettungsdienst zur Versorgung in ein Krankhaus brachte. Den 41 Jahre alten Mann nahmen Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels vor Ort vorläufig fest. Er verletzte sich bei dem gewaltsamen Streit leicht. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen, insbesondere zur Rekonstruktion des genauen Ablaufs der Geschehnisse, übernommen. Die Kriminalbeamten bitten daher Zeugen, die den Vorfall beobachten haben, sich bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

Altenkunstadt - Am Freitag, zwischen 11.45 Uhr und 15.45 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich beim Wenden das Garagentor eines Anwesens in der Woffendorfer Straße in Altenkunstadt. Das Garagentor wurde unten links eingedellt. Der Schaden wird auf ca. 1000,- Euro beziffert. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr einfach davon. Zeugen die Auskünfte über den Unfallhergang oder den Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Altenkunstadt oder Lichtenfels zu melden.

 

Pfaffendorf - Am Samstag, kurz vor 22.00 Uhr, teilte ein 22jähriger Burgkunstadter der Rettungsleitstelle mit, dass er am Radweg der Staatsstraße 2203 zwischen Pfaffendorf und Röhrig in den Graben gefallen ist. Durch die hinzugerufene Polizeistreife konnte vor Ort in Erfahrung gebracht werden, dass keine Fremdeinwirkung vorlag. Der junge Mann hatte sich mit über 2 Promille auf den Heimweg gemacht und war dann vom Weg abgekommen. Vom Rettungsdienst wurde der „Verunfallte“ ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Um 23.30 Uhr landete der Mann schließlich in der Ausnüchterungszelle der PI Lichtenfels, da er eine Behandlung nicht mehr wollte und sie auch nicht nötig war. Für die Übernachtung wird er eine Rechnung über 60 Euro erhalten.

Bad Staffelstein - Am Samstag, gegen 16.55 Uhr, besuchte ein 35jähriger Staffelsteiner die Filiale einer großen Handelskette in der Bischof-von-Dinkel-Straße in Bad Staffelstein. Der Mann hatte offenbar Hunger und Rückenschmerzen, denn er entwendete eine Packung Nudeln und eine Rückenbandage im Gesamtwert von acht Euro. Die Barschaft, die er mitführte, hätte zur Zahlung der Gegenstände nicht ausgereicht. Die Waren musste er im Markt lassen. Demnächst wird er sich wegen des Diebstahls verantworten müssen.

Lichtenfels - Am Samstag, um 19.40 Uhr, führte eine Streife der PI Lichtenfels eine Kontrolle am Bahnhof Lichtenfels durch. Vier Jugendliche, zwischen 14 und 17 Jahre alt, machten dabei den Eindruck, als würden sie unter Drogen stehen. Bei der Durchsuchung eines 15jährigen Redwitzer wurde dann auch ein „Crusher“ mit einer geringen Menge Marihuana darin gefunden. Weiteres Zubehör wurde bei den anderen Jugendlichen gefunden. Bei dem Redwitzer wurde dann auch eine Durchsuchung seines Zimmers durchgeführt. Bei der Durchsuchung wurden den Beamten Waffen übergeben, die einem Besitzverbot unterliegen. Darunter befanden sich Wurfstern, Schlagring und Springmesser. Der junge Mann erhält Anzeigen wegen Vergehens nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Landkreis Hildburghausen

-keine Meldungen-

 

Landkreis Sonneberg

 

-keine Meldungen-