Polizeibericht für Montag, 05.02.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Noch immer haben sich nicht alle Verkehrsteilnehmer auf die herrschenden Wetterverhältnisse eingestellt. Am Sonntagvormittag fuhr eine 69-jährige Frau mit ihrem Opel Corsa von Fechheim kommend in Richtung Rödental. An der Auffahrt zur CO 11 wollte sie nach links abbiegen. Dabei war sie allerdings für die schneebedeckte Fahrbahn zu schnell. Sie rutschte geradeaus weiter auf eine Verkehrsinsel. Dort überfuhr sie ein Verkehrszeichen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 3500 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - Beamte der Polizei Neustadt führten am Sonntagabend in der Kantstraße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei kontrollierten sie auch den 19-jährigen Fahrer eines VW Caddy. Dieser stand nach dem Eindruck der Polizisten unter Drogeneinfluss. Ein freiwilliger Drogenvortest zeigte den Konsum von Cannabis an. Deshalb schloss sich eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt an. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten einige Gramm Marihuana auf. Den jungen Fahrer erwarten nun Anzeigen wegen Drogenbesitzes und wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss.

 

Coburg -  Ein Mountainbike im Wert von 700 Euro klaute ein bislang Unbekannter zwischen dem 31.01. und dem 04.02.2018 aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Kantstraße. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloss gesichert im Kellerraum abgestellt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

Weitramsdorf -  Nicht angepasste Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn war die Ursache für einen Verkehrsunfall mit Sachschaden am Sonntag um 08:10 Uhr auf der Bundesstraße 303 auf Höhe der Ortschaft Tambach. Ein 36-jähriger Coburger kam dort mit seinem Kleintransporter aufgrund der Schneeglätte von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Der Fahrer des Kleintransporters wurde vorsorglich vom Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht, konnte aber kurze Zeit später die Notaufnahme des Klinikums wieder verlassen. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 36-Jährigen wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

Michelau - Am Sonntagmittag fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Peugeot auf der Schwürbitzer Straße durch Neuensee in Richtung Michelau. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

 

Bad Staffelstein - Ca. 1.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Wildunfalles, der sich am frühen Montagmorgen ereignete. Eine 36-jährige Toyota-Fahrerin war auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rothmannsthal und Schwabthal unterwegs. Kurz vor Schwabthal überquerte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Tier.

Landkreis Hildburghausen

 

Römhild - Deutlichen Alkoholgeruch bemerkten Polizeibeamte am Sonntagmorgen bei einem 20-jährigen Fordfahrer in Römhild. Da er einen Atemalkoholtest verweigerte und zudem unter dm Einfluss illegaler Drogen stand, musste er die Beamten zur Abgabe einer Blutprobe in das Klinikum nach Hildburghausen begleiten.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg -  Am Samstag befuhr ein 20-jähriger Mazda Fahrer die Kreisstraße aus Richtung Fischbach, in Richtung Rückerswind. Um 15:30 Uhr kam ihm in seiner Fahrspur ein weißer Mercedes A-Klasse entgegen. Der Mazda Fahrer musste nach rechts ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Der Mercedes-Fahrer setzte seine Fahrt ungehindert fort. Der Mazda kam im rechten Straßengraben ins schleudern und stieß in Folge gegen einen Baumstumpf und 2 weiteren Bäumen. Am Mazda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Wer hat den Unfall beobachtet, bzw. kann Hinweise zu dem verursachenden Mercedes A-Klasse geben?

 

Steinach  - Am Sonntag Nachmittag befuhr ein 51-Jähriger mit einem PKW Audi die Straße Am Bahnhof in Richtung Sonneberg. Den Beamten fiel auf, dass der Steinacher Kennzeichen am Auto hatte, die am Tag zuvor als gestohlen gemeldet wurden. Bei einer Fahrzeugkontrolle wurde außerdem festgestellt, dass der Audi nicht auf ihn zugelassen und der Versicherungsschutz seit Dezember 2017 erloschen ist. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Verstoß Pflichtversicherungsgesetz sowie Urkundenfälschung erstattet.