Polizeibericht für Mittwoch, 07.02.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Mindestens 20.000 Euro Sachschaden und zwei demolierte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag um 14:20 Uhr in der Oudenaarder Straße. Eine 28-Jährige aus dem Landkreis Hildburghausen übersah beim Linksabbiegen von einer Parkplatzausfahrt in die Oudenaarder Straße den von links kommenden VW eines 61-jährigen Bad Rodachers. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge gegeneinander. Am Auto der Verursacherin entstand ein Sachschaden von mindestens 12.000 Euro. Am Fahrzeug des anderen Unfallbeteiligten ein Sachschaden von mindestens 8.000 Euro. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Coburg - Deutlich unter Alkoholeinfluss stehend randalierte am Dienstagnachmittag ein 45-jähriger Coburger in der Bahnhofshalle des Coburger Hauptbahnhofs in der Lossaustraße. In seinem betrunkenen Zustand beschädigte er die Glasabdeckung eines Müllbehälters und beleidigte in der Bahnhofshalle zudem noch zwei Passanten. Bei Eintreffen der Ordnungshüter zeigte sich der Coburger zum einen uneinsichtig und zum anderen sehr aggressiv. Deshalb musste er in Gewahrsam genommen werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der Coburger wurde in einer Zelle der Coburger Polizeidienststelle ausgenüchtert. Gegen ihn ermitteln die Coburger Beamten wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.

 

Rödental - Am Dienstagnachmittag hat eine 74-jährige Frau in der Bettelhecker Straße eingekauft. Ihren Audi A3 parkte sie direkt vor dem Geschäft. Im Anschluss wollte sie rückwärts auf die Bettelhecker Straße einfahren. Dabei übersah sie jedoch einen Mitsubishi. Dieser war in Richtung Neustadt unterwegs. Beide Fahrzeuge wurden beim Zusammenstoß erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

 

Rödental -Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Dienstagvormittag in der Rothenhofer Straße einen VW Touran. Am Steuer saß ein 54-jähriger Rödentaler. Er roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte 1,06 Promille an. Dafür erwartet den Mann ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Landkreis Kronach

 

Stockheim -  In der Ludwigststädter Straße kam es am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall mit einer Rollerfahrerin. Die Geschädigte befuhr die B 85 in Richtung Norden und bog am Ortsausgang nach links in ein Grundstück ein. Aufgrund Rollsplitts stürzte die 22-jährige Fahrerin von ihrem Aprilia-Roller und zog sich Verletzungen am rechten Bein zu. Die junge Dame wurde mit dem Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik Kronach verbracht und dort behandelt. Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro

 

 

Marktrodach -  Eine Frau aus dem Gemeindebereich erstattete Strafanzeige wegen Betrugs. Die Geschädigte erhielt von einem Inkasso-Büro aus Hamburg Post, da sie angeblich ihre bestellte Ware im Wert von mehreren hundert Euro nicht bezahlt haben soll. Wie sich die Sache darstellt, hatte offensichtlich jemand die Daten der Geschädigten bei einem Sportgeschäft in München angegeben und dort widerrechtlich eingekauft.

 

 

Marktrodach -  Am Dienstagnachmittag ereignete sich am Friedhofsparkplatz in Oberrodach ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Der Mercedes einer Frau aus dem Raum Hof wurde während einer Beerdigung angefahren und beschädigt. Eine namentlich unbekannte Zeugin hatte den Unfallhergang offensichtlich beobachtet und der Geschädigten den Hinweis auf den Unfallverursacher gegeben. Die Polizei Kronach führt derzeit Ermittlungen gegen den Fahrer eines Skoda und bittet die Unfallzeugin sich bei der Polizei in Kronach zu melden.

 

 

Kronach - In der Schulstraße in Wötzelsdorf wurde am Dienstagvormittag, zwischen 08:30h und 09:00h ein rot-weißer Absperrpfosten durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher beschädigt. Der Schadensverursacher dürfte beim Wendevorgang gegen den Pfosten gestoßen sein und diesen umgedrückt haben.

 

 

Kronach - In der Kreuzbergstraße, Höhe Anwesen Nr. 41, wurde innerhalb der letzten 3 Wochen ein „nagelneuer“ blauer VW Golf zerkratzt. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Burgkunstadt - Am Dienstagmorgen fuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW auf der Lichtenfelser Straße stadtauswärts. Vermutlich aufgrund ihrer noch beschlagenen Frontscheibe, übersah die Frau den geparkten VW eines 48-Jährigen und fuhr hinten auf den Pkw. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die Frau musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Reundorf - Ca. 5.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagmorgen in der Ulmenstraße ereignete. Eine 51-jährige VW-Fahrerin war zu dieser Zeit in Richtung Schönbrunn unterwegs. Zeitgleich fuhr eine 30-Jährige mit ihrem Skoda auf der Schönbrunner Straße ebenfalls in Richtung Schönbrunn. An der Kreuzung übersah die Skoda-Fahrerin den vorfahrtberechtigten VW und es kam zum Zusammenstoß. Die 51-Jährige musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Lichtenfels - Am Dienstagmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Frankenstraße eine allgemeinen Verkehrskontrolle durch. Hierbei hielten sie einen Kleintransporter an. Der 21-jährige Fahrer befand sich zu dieser Zeit im gewerblichen Güterverkehr, weswegen auch seine Tageskontrollblätter kontrolliert wurden. Da er diese aber unvollständig führte, erhält er eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz.

 

Hochstadt - Ein Nachbar bemerkte am Dienstagnachmittag, dass die Holzhütte eines Anwesens in der Mühlteichstraße brannte und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Hütte bereits vollständig in Flammen und krachte in sich zusammen. Die Feuerwehren aus Hochstadt und Marktzeuln waren mit insgesamt 22 Kameraden im Einsatz. Die 71-jährige Hausbewohnerin hatte die vermeintlich abgekühlte Asche ihres Kaminofens in einen Karton gefüllt und diesen in die Holzhütte gestellt. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

 

Lichtenfels - Die Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes am Marktplatz teilte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstagnachmittag mit, dass soeben ein Pärchen mit Kind Kleidung im Wert von rund 70 Euro von den Außenständern des Geschäftes entwendeten und anschließend mit einem Opel davonfuhren. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug zwar nicht mehr entdeckt werden, allerdings hatten zivile Polizeibeamte genau dieses Fahrzeug kurz vor Mitteilung des Ladendiebstahls kontrolliert, weswegen die Personalien der Insassen bereits bekannt waren. Es handelt sich um rumänische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Plauen. Die 43-Jährige und ihr 41-jähriger Lebensgefährte erhalten eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

 

Redwitz/Unterlangenstadt - Am Dienstagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der Bundesstraße 173 in Fahrtrichtung Lichtenfels Geschwindigkeitskontrollen durch. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mussten insgesamt sieben Fahrer beanstandet werden, von denen drei verwarnt wurden und drei eine Anzeige bekamen. Der Schnellste war mit einer Geschwindigkeit von 128 km/h unterwegs.

Landkreis Hildburghausen

 

Gleichamberg - Bei winterlichen Fahrbahnbedingungen kam am Montagmorgen der Fahrer eines Geländewagens der Marke "Chrysler" in Gleichamberg von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Grundstücksmauer. Die Mauer sowie ein darauf befindlicher Zaun wurden auf einer Länge von etwa 10 Metern beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt 1100 Euro.

Landkreis Sonneberg