Polizeibericht für Samstag, den 21.04.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am Freitag kam es gegen 18.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Kipfendorf. Ein Hondafahrer wollte mit seinem Pkw von der Angerstraße aus nach links in den Kemmater Weg abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Renault und missachtete dessen Vorrang. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf ca. 3000,-- Euro geschätzt.

 

Neustadt bei Coburg - Am Freitagnachmittag erstattete ein 29-Jähriger Anzeige wegen Unfallflucht. Gegen 14.45 Uhr befuhr er mit seinem VW Bora die Sonneberger Straße stadtauswärts. Kurz nach der Einmündung „An der Gebrannten Brücke“ kam ihm ein heller Pkw entgegen, der von einer Frau geführt wurde und zu weit links fuhr. Es kam zum Streifvorgang zwischen den beiden Fahrzeugen. Der linke Außenspiegel des Anzeigeerstatters wurde hierbei beschädigt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50,-- Euro. Die Unfallverursacherin fuhr einfach weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

 

Coburg - Am Freitag, gegen 06.45 Uhr, wollte ein 45-jähriger Mercedesfahrer in einer Grundstückseinfahrt im Rennerweg wenden. Dabei streifte der Fahrer die Grundstücksmauer und den darauf befindlichen Zaun.  Der Mann stieg aus dem Pkw begutachtete sowohl die Mauer, als auch sein Fahrzeug und warf dann einen Zettel mit seiner Handynummer in den Briefkasten des Anwesens. Doch das allein genügt nicht. Er klingelte weder am Anwesen, noch informierte er die Polizei. Deshalb wird dem 45-Jährigen auch eine Unfallflucht zur Last gelegt. Den ganzen Vorgang beobachtete eine Nachbarin, die auch die geschädigte Familie informierte.

 

Coburg - Um 07.31 Uhr am Freitagmorgen ging bei der Einsatzzentrale Oberfranken ein Notruf vom Melder am Zentralen Busbahnhof ein. Ein junger Mann meldete einen Überfall im Stadtgebiet. Eine sofortige Überprüfung ergab keinen Überfall an der vom Mitteiler benannten Örtlichkeit. Auch am Zentralen Busbahnhof gab sich kein Geschädigter bzw. Melder des Notrufes zu erkennen. Da schon am Tag zuvor ein gleichgelagerter Notruf abgesetzt wurde, geht die Polizei von einem Missbrauch von Notrufen aus. Zeugen, die am Donnerstagmorgen und am Freitagmorgen so gegen 07.30 Uhr , verdächtige Personen in der Nähe des Notrufmelders am Busbahnhof gesehen haben, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung setzen.

 

Coburg -  Ein Mitarbeiter eines Autohauses am Sonntagsanger beobachtete am Freitag, um 10.20 Uhr, wie ein roter Polo-Fahrer  gegen einen geparkten BMW, der vor dem Autohaus stand, gefahren ist. Der 32-Jährige hörte auch einen lauten Knall, dann sah er den Polo in Richtung Bahnhof davon fahren. Leider konnte der Zeuge das Kennzeichen nicht erkennen. Über das am Unfallort aufgefundene Spiegelgehäuse konnte durch umfangreiche Recherchen ermittelt werden, dass es sich bei dem Unfallversucher mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen roten Polo R 6, aus der Baujahrreihe zwischen 2012 bis 2014 handeln muss. Über die Zulassungsstelle werden die Kennzeichen  aller in Frage kommenden Fahrzeuge  der Polizei übermittelt.

 

Coburg - Ein 68-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Freitagnachmittag, gegen 15.10 Uhr,  auf dem Ernstplatz ungebremst auf einem stehenden BMW auf. Sowohl der 68-Jährige Rentner, als auch die  im stehenden BMW sitzende 49-Jährige Bürokauffrau kamen mit leichten Verletzungen ins Klinikum Coburg. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Weitramsdorf - Ein 20-jähriges Pärchen, dass erst seit 01.04.2018 eine gemeinsame Wohnung bewohnt, geriet am Freitag, kurz vor Mitternacht in Streit. Dabei biss sie ihren Freund in den rechten Oberarm. Dieser rief daraufhin die Polizei zu Hilfe. Da die beißwütige Dame einen Platzverweis nicht nachkam, nahmen die Beamten sie mit zur Wache und sie durfte den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen.

 

Dörfles- Esbach - Ein 82-jähriger Rödentaler war am Freitag in der Zeit zwischen 12.45 Uhr bis 13.30 Uhr mit seiner Frau einkaufen.  In dieser Zeit fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen die vordere rechte Seite seines Opel.  Der Verursacher entfernet sich unerlaubt. Der Schaden am Opel Astra beläuft sich auf ca. 500 Euro.

 

Ebersdorf b. Coburg - Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah am Freitagmorgen ein 44-jähriger Caddy-Fahrer  einen 18-Jährigen Kradfahrer. Der 44-Jährige Fleischer befuhr die Garnstadter Straße  in Richtung Cantstraße und wollte am Ende nach links abbiegen. Er übersah den entgegenkommenden 18-Jährigen und obwohl der Kradfahrer noch versuchte abzubremsen,  kam es zum Zusammenstoß. Der Kradfahrer kam auf der Straße zum Liegen. Mit mittelschweren Verletzungen kam der junge Mann ins Klinikum Coburg. Sein verständigter Vater kam zur Unfallstelle und kümmerte sich um das beschädigte Leichtkraftrad.

 
 
 

Landkreis Kronach

 

Wilhelmsthal - Seit etwa drei Wochen treiben in unregelmäßigen Abständen Müllbeutel mit diversem Hausmüll in der Nähe der Grümpelstraße in der Grümpel. Dies wurde bereits von mehreren Anwohnern berichtet, die zum Teil den Unrat selbst aus dem Gewässer fischten und entsorgten. Leider liegen derzeit keine Anhaltspunkte vor, die auf den verantwortlichen Umweltverschmutzer schließen lassen – Hinweise diesbezüglich nimmt die Polizeiinspektion Kronach oder die Gemeinde Wilhelmsthal entgegen.   

 

Kronach - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle räumte ein 40jähriger Kronacher am Freitagabend den Konsum von ein bis zwei Bieren vor Fahrantritt ein. Ein freiwillig absolvierter Atemalkoholtest erbrachte jedoch einen Wert in Höhe von 1,2 Promille. Somit musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.  

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Freitag, gegen 07.20 Uhr, wurde der Fahrer eines Paketdienstes in der Bamberger Straße kontrolliert. Fahrer von solchen Transportern, die gewerblich unterwegs sind, müssen ihre Lenk- und Ruhezeiten handschriftlich in einen Arbeitszeitnachweis eintragen. Da der Führer dieses Transporters keine Aufzeichnungen für den Freitag führte werden nun er und sein Arbeitgeber wegen eines Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz angezeigt.
 
 
Lichtenfels - Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine Dame aus Bad Staffelstein mit ihrem Opel Corsa die Staatsstraße von Grundfeld nach Lichtenfels. Hinter dem Corsa befand sich eine Dame aus Ebensfeld mit ihrem BMW X1. Als die Opelfahrerin in Lichtenfels angekommen war, wollte sie an der Einmündung zur Bamberger Straße nach rechts in diese einbiegen. Wegen des Verkehrs musste sie jedoch anhalten. Dies bemerkte die BMW-Fahrerin dahinter zu spät und fuhr auf den Corsa auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.
 
 
Altenkunstadt - Am Freitag, gegen 12.40 Uhr, fuhr eine 48jährige aus dem Landkreis Kronach mit ihrem Pkw aus der Hofeinfahrt eines Anwesens an der Mainbrücke in Altenkunstadt. Beim Einfahren in die Staatsstraße übersah sie dabei einen von links auf der Mainbrücke fahrenden Audi eines Herrn aus Weismain. Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
 
 
Weismain - Am Freitag, kurz nach 12.00 Uhr, kam es in Görau, Weismain, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Müllfahrzeug. Die Anwohnerin aus Görau gab an, dass sie beim Ausfahren aus dem Grundstück den Müllwagen nicht sah, da die Mülleimer die Sicht versperrten. Sie fuhr auf die Straße und stieß gegen den Lkw der Müllabfuhr. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 5000 Euro, Am Müllfahrzeug ein Schaden von 500 Euro.
 
 
Bad Staffelstein - Am Freitag, um 10.15 Uhr, wurde ein Anwohner der Unteren Gartenstraße in Bad Staffelstein Zeuge eines Verkehrsunfalles. Er beobachtete die Fahrerin eines Skodas aus dem Landkreis Coburg, wie sie einen geparkten VW Golf touchierte. Obwohl er die Skoda-Fahrerin auf den Unfall aufmerksam machte, fuhr diese einfach davon ohne ihre Daten zu hinterlassen, oder zu warten. Der Zeuge hinterließ einen Zettel an der Windschutzscheibe des geparkten VW. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wird am Golf ein Kratzer im Bereich der linken hinteren Stoßstange und des Kotflügels festgestellt. Durch die für die Verursacherin zuständige  Polizeiinspektion Neustadt wurde eine Überprüfung des Tatfahrzeuges durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass der Skoda rundum mehrfach beschädigt ist, was eine Zuordnung eines Unfallschadens erschwert. Am VW Golf entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Die Skoda-Fahrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
 
 
Ebensfeld-Unterneuses - Am Freitag unternahm ein älteres Ehepaar aus Ebensfeld eine Fahrradtour mit ihren Pedelecs im Landkreis Lichtenfels. Im Bereich der Haselbachstraße von Pferdsfeld nach Unterneuses kam die 71jährige Frau ohne Fremdeinwirkung ins Straucheln und stürzte auf die Teerdecke der Straße. Sie hatte darauf starke Schmerzen in der linken Schulter, weshalb ein Krankenwagen hinzugerufen wurde. Bei dem Sturz hatte sich die Dame die linke Schulter ausgekugelt und erlitt Schürfwunden am linken Ellbogen. Vom Rettungsdienst wurde die Radfahrerin ins Klinikum Lichtenfels verbracht.
 
 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg