Polizeibericht für Montag, 26.03.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg -  Am Sonntagabend um 23 Uhr zog ein schlangenlinienfahrender Radfahrer in der Bamberger Straße die Aufmerksamkeit der Coburger Ordnungshüter auf sich und wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Der 38-Jährige, der schließlich von seinem Fahrrad abstieg, torkelte während der Kontrolle vor den Beamten umher und konnte kaum noch stehen. Im Laufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Coburger einen Cocktail aus Betäubungsmitteln, Alkohol und Medikamenten zu sich genommen hatte. Dies war offensichtlich der Grund für seine unsichere Fahrweise und die fehlende Standfestigkeit bei der anschließenden Kontrolle. Die Coburger Polizisten unterbanden die Weiterfahrt mit dem Drahtesel. Außerdem erwartet den 38-Jährigen nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Untersiemau, OT Obersiemau - Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Strecke entlang des Radweges zwischen Buch am Forst und Obersiemau. Am Ortseingang von Obersiemau beschädigten die Unbekannten einen Blumenständer sowie die Begrüßungstafel des Gartenbauvereins Untersiemau. Weiterhin traten der oder die Unbekannten ein Holzkreuz, das als Gedenkkreuz an einer früheren Unfallstelle aufgestellt war um und beschädigten dieses. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

 

Landkreis Kronach

 

Pressig - Die Polizei Ludwigsstadt führte am Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße 4 bei Posseck eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hier ist eine Geschwindigkeit von max. 70 km/h erlaubt. Der Schnellste war mit 103 km/h unterwegs und muss nun mit einem Bußgeld von 80 Euro und einem Punkt rechnen.

 

Kronach - Am Sonntagnachmittag, in der Zeit von 13:30h bis 18:00 Uhr, wurde ein in der Klosterstraße, Höhe Haus-Nr. 2, geparkter Seat mit Bamberger Kennzeichen beschädigt. Der bislang unbekannte Schadensverursacher zerkratzte die beiden Türen und die C-Säule der Beifahrerseite und verursachte hierdurch einen Schaden in Höhe von rund 3000,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Kronach - Ein leichtverletzte Autofahrerin und rund 8000,- Euro Gesamtschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls von Sonntagnacht in der Stöhrstraße in Kronach. Eine junge Frau aus dem Raum Coburg befuhr gegen 23.35 Uhr mit ihrem VW Polo die St 2200 stadteinwärts und kam kurz vor der Kreuzung zur Kreuzbergstraße aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte sie zunächst mit dem dortigen Brückengeländer, wurde infolge zurück auf die Fahrbahn gelenkt und fuhr im Anschluss erneut mit ihrem rechten Vorderrad gegen den Gehweg. Durch den Aufprall wurde der Pkw massiv beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst vom Unfallort entfernt werden. Die 21-jährige Polo-Fahrerin zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich in die Helios-Frankenwaldklinik verbracht. 

Landkreis Lichtenfels

 

Buch am Forst - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde an der Kreisstraße CO 28 zwischen Buch und Obersiemau durch einen unbekannten Täter ein Holzkreuz umgetreten und dadurch abgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Lichtenfels - Am Sonntagabend geriet ein Ehepaar in Streit. In dessen Verlauf habe der Ehemann seiner Frau ihr Handy weggenommen und ihr dabei in die linke Wange gebissen. Daraufhin flüchtete die Ehefrau mit ihrem Sohn zu Bekannten. Auch dort tauchte der Beschuldigte auf und nahm die Geldbörse der Geschädigten an sich. Im weiteren Verlauf konnte der Ehemann später in seiner Wohnung angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,14 Promille. Die entwendeten Sachen übergab der Beschuldigte freiwillig. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Diebstahl und räubersicher Erpressung.

 

Isling - Am Sonntag führten Polizeibeamte in der Zeit von 16:00 bis 17:45 Uhr auf der Staatsstraße 2203, Höhe Isling, Geschwindigkeitsmessungen mit dem Handlasergerät durch. Zwei Fahrzeugführer erhalten eine Anzeige mit einem Bußgeldbescheid. Bei erlaubten 70 km/h lag die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei 97 km/h.

Landkreis Hildburghausen

 

Brünn - Der 27jährige Fahrer eines Kleintransporters aus dem Kreis Hildburghausen war am frühen Sonntagmorgen auf der A 73 bei Brünn in Richtung Suhl, ohne ersichtlichen Grund auf dem rechten Fahrstreifen stehen geblieben. Dadurch bildete er für andere Verkehrsteilnehmer ein Hindernis. Es erfolgte keine Absicherung und es war auch kein Defekt am Fahrzeug festzustellen. Ein Zeuge hatte mitgeteilt, dass der VW immer langsamer wurde und plötzlich einfach stehen blieb. Ein Rettungswagen wurde angefordert, da der Fahrer einen verwirrten Eindruck machte. In der Klinik folgte eine Blutentnahme. Auch später konnte sich der VW-Fahrer an nichts mehr erinnern. Gegen ihn wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

 

Hildburghausen - Am Montagmorgen stellten Polizisten einen 38-jährigen Mann fest, der trotz des Einflusses von Betäubungsmitteln mit seinem Opel in der Dr.-Mitzenheim-Straße in Hildburghausen fuhr. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis, was eine Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie eine Ordnungswidrigkeitsanzeige zur Folge hatte.

Landkreis Sonneberg