Polizeibericht für Freitag, 09.02.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Ein polnischer Kleintransporter beschädigte beim Vorbeifahren geparkte Fahrzeuge und fuhr anschließend einfach weiter ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben. Am Donnerstag gegen 10:00 Uhr befuhr ein polnischer Kleintransporter mit Planenaufbau die B4 in Fahrtrichtung Bamberg. Auf Höhe des Anwesens Weichengereuth 21 fuhr er schließlich gegen die Außenspiegel mehrerer dort geparkter Fahrzeuge und beschädigte diese. Im weiteren Verlauf fuhr er einfach weiter ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.Durch den Unfall entstand ein Schaden an den geparkten Pkw in Höhe von 900 Euro. Zeugen, welche den oben genannten Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Coburg, Neustadter Sr. 1, 96450 Coburg, Tel. 09561/645-210 in Verbindung zu setzen.

 

Untersiemau - Sachschaden in Höhe von 6000 Euro war die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstag auf der B4. Gegen 12:45 Uhr befuhr eine 45jährige mit ihrem VW Golf die Bundesstraße 4 in Fahrtrichtung Bamberg. Kurz vor der Ausfahrt Meschenbach verlor die Dame aufgrund bislang unbekannter Ursache das Bewusstsein kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Mittelleitplanke von dort kam sie nach rechts ab und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Nach 170 Metern kam sie schließlich zum Stehen. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin glücklicherweise nicht verletzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde bei der Dame eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Neustadt b. Coburg - Ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Kronach hat am Mittwochabend seinen VW Golf ordnungsgemäß in der Walter-Flex-Straße abgestellt. Später bemerkte er eine Beschädigung an der Fahrertüre. Ein Unbekannter hat offenbar mit dem Fuß absichtlich dagegen getreten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

 

Rödental - In der Zeit von Donnerstag auf Freitag hat ein Unbekannter die Haustüre einer 48-jähriger Frau aus Rödental beschädigt. An dem Haus am Mahnberg hat jemand Klebstoff ins Sicherheitsschloss gespritzt. Offenbar hat sich die Frau jemanden zum Feind gemacht. Diese Beschädigung ist schon die dritte innerhalb kurzer Zeit.

Landkreis Kronach

 

Küps - In der Nacht zum Freitag kontrollierte eine Streife der Polizei Kronach eine BMW-Fahrerin, die im Bereich Küps unterwegs war. Da die Dame nach Alkohol roch, wurde ihr ein freiwilliger Alkohol-Test angeboten. Dieser ergab einen Wert von 0,60 Promille. Die Frau musste ihr Fahrzeug stehen lassen. Außerdem wird sie demnächst Post von der Bußgeldstelle in Viechtach bekommen.

 

Küps - Donnerstagmittag wurde in der Kronacher Straße ein Pkw mit italienischer Zulassung angehalten einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Alkoholwert von 1,14 Promille. Außerdem verlief ein durchgeführter Drogentest positiv auf THC. Der Mann gab zu am Abend zuvor Haschisch konsumiert zu haben. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und eine Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem wurde gegen ihn ein Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland verhängt.

 

Wilhelmsthal - Eine leichtverletzte Autofahrerin und ca. 20.000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Eibenberg und Steinberg. Die Fahrerin eines Pkw Hyundai befuhr die KC 28 in Richtung Steinberg. Wie sich die Sachlage darstellt, kam sie auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit einer VW Passat-Fahrerin, die in Richtung Eibenberg unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Passat in die Leitplanke geschleudert. Die beiden total beschädigten Fahrzeuge musste durch einen Abschleppdienst entfernt werden. Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Landkreis Lichtenfels

 

Michelau - In der Zeit von Donnerstag, 22:30 Uhr bis Freitag, 00:32 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Bahnhofstraße eine Laserkontrolle durch. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mussten insgesamt acht Fahrer verwarnt werden, von denen zwei Fahrer eine Anzeige bekamen. Der Schnellste war mit 96 km/h unterwegs und erhält ein Fahrverbot.

 

Lichtenfels - Am Donnerstagmorgen wurde ein 46-Jähriger im Regionalexpress von Nürnberg nach Lichtenfels kurz vor Bamberg von einer Zugbegleiterin kontrolliert. Da er kein gültiges Ticket vorweisen konnte, verlangte die Zugbegleiterin die Personalien des Mannes. Als er sich weigerte diese auszuhändigen, bat die Frau einen Polizeibeamten der privat im Zug mitfuhr um Hilfe. Dieser konnte dann die Personalien des „Schwarzfahrers“ feststellen. Am Bahnhof in Lichtenfels wurde der Mann bereits wegen einer Fahndung von einer Polizeistreife erwartet und verhaftet. Der 46-Jährige erhält eine Anzeige wegen Leistungserschleichung.

 

Burgkunstadt - Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Mittwoch, den 31.01.2018 bis Donnerstag, den 08.02.2018 das Gartentürchen eines Anwesens in der Professor-Arneth-Straße. Das Gartentürchen hatte einen Wert von rund 150 Euro. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

Landkreis Hildburghausen

 

Römhild - An einem weißen Skoda entstand am Donnerstag ein Schaden in Höhe von 800 Euro. Der Nutzer des Wagens hatte diesen auf dem vom Orthopädiehandel und der Sparkasse gemeinsam angebotenen Kundenparkplatz in Römhild um abgestellt. Um 11.40 Uhr stellte er den Schaden an der hinteren Stoßstange fest. Ein Verursacher war nicht mehr vor Ort. Die Polizei in Hildburghausen ermittelt wegen Unfallflucht.

Landkreis Sonneberg