Polizeibericht für Samstag, 31.03.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Am Freitagabend gegen 20:00 Uhr wurde bei der Polizei in Neustadt eine männliche Person mitgeteilt, welche auf dem Marktplatz randalieren würde. Hier konnte ein amtsbekannter 35-jähriger Neustadter aufgegriffen werden, welcher bereits die Nacht von Donnerstag auf Freitag wegen eines Körperverletzungsdelikts in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen ließ der Mann seinen Lebensfrust diesmal an der liebevoll gestalteten Osterdekoration aus. Hierbei riss er unter anderem Blumen heraus und verteilte weitere Dekoartikel wie Ostereier auf dem Marktplatz. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Da der Mann mit einem Wert von über 2,3 Promille deutlich Alkoholisiert war, durfte er die Nacht erneut in der Zelle der Polizei Neustadt verbringen.

 

Rödental - Am Freitagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg in Mittelberg eine stationäre Kontrollstelle durch. Hierbei wurde durch die Beamten eine 30-Jährige Dame aus dem Bereich Rödental mit ihrem VW/Passat gestoppt und ebenfalls einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnten bei der Frau Auffälligkeiten festgestellt werden, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein durchgeführter Schnelltest ergab schließlich ein positives Ergebnis auf den Konsum der Droge „Crystal“. Die Fahrzeugführerin wurde in das Krankenhaus nach Neustadt gebracht, wo sie sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Sollte sich das Ergebnis des Vortestes bei der Blutuntersuchung bestätigen erwartet sie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie 1 Monat Fahrverbot.

 

Coburg - Am Samstag um etwa 0 Uhr ging bei der Polizei eine Meldung über die Schlägerei zwischen mehreren Personen in der Judengasse ein. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten fünf Personen fest. Ein 30-Jähriger und ein 27-Jähriger gingen noch unter den Augen der Polizeibeamten aufeinander los, wobei sich der jüngere der beiden Kratzer an der Hand zuzog. Die Streitparteien wurden getrennt und gingen nach der Sachverhaltsaufnahme vor Ort getrennte Wege. Der Grund der Auseinandersetzung muss noch ermittelt werden. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

 

Coburg - Am frühen Samstagmorgen machte ein stark alkoholisierter 49-Jähriger Anstalten, in einer Gaststätte in der Ketschengasse zu rauchen. Er wurde vor die Tür gebeten. Schon zu diesem Zeitpunkt zeigte er sich aggressiv. Vor der Tür angelangt, zerschlug er mit der Faust die Glasscheibe eines Fensters der Gaststätte. Bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten musste der Mann von mehreren Personen festgehalten werden, um weitere Straftaten zu verhindern. Nach verbalen Todesdrohungen gegen die Beamten wurde er unter körperlichem Widerstand in Gewahrsam genommen.

 

Ebersdorf b. Coburg -  Am Freitag gegen 15 Uhr wollte sich ein 20-Jähriger eine Mahlzeit zubereiten. Er stellte eine Schüssel mit Essen in den Herd und schaltete diesen ein. Anschließend verließ er allerdings die Wohnung.  Das Essen verbrannte im Ofen, wodurch es zur Rauchentwicklung kam. Ein offenes Feuer entstand nicht. Die dazu gerufene Feuerwehr entfernte den Herd aus der Wohnung. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 50,- €.

Landkreis Kronach

 

Johannisthal - Am Karfreitag erhielt die Polizeiinspektion Kronach die Mitteilung, dass an der Schule in Johannisthal eine Leiter steht und sich Personen dort aufhalten. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass Reinigungsarbeiten durchgeführt worden sind. Anzeige wird erstattet.

 

Mitwitz - In einem Waldstück unterhalb der Sandgrube in Burgstall wurden von Gründonnerstag auf Karfreitag durch bislang unbekannte Person Kinderspielzeug und Elektrogeräte entsorgt. Hat jemand Beobachtungen gemacht?

 

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg