Polizeibericht für Montag, den 9.4.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Kronach fuhr am Sonntagmittag mit seinem Ford Focus von Waldsachsen kommend nach Rödental. An der Kreuzung mit der Coburger Straße wollte er nach links in Richtung Autobahn abbiegen. Dabei übersah er den Honda Accord eines 31-jährigen Rödentalers. Beim Zusammenstoß der beiden Pkw erlitten zwei Personen leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

 

 

Sonnefeld - Am frühen Sonntagnachmittag fuhr eine 77-jährige Frau mit ihrem Pedelec auf der Staatsstraße 2708 in Wörlsdorf. Beim dortigen Friedhof wollte sie nach links abbiegen. Dazu hat sie sich ordnungsgemäß links eingeordnet und auch Handzeichen gegeben. Ein nachfolgender 58-jähriger Motorradfahrer erkannte die Situation zu spät. Beim Versuch die Frau zu überholen, stieß er mit seiner Honda leicht gegen das Pedelec der Dame. Diese stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei leicht.

 

Coburg - Leichte Verletzungen zog sich eine 50-jährige Joggerin am Sonntag um 09:10 Uhr zu, als sie von zwei nicht angeleinten Schäferhunden in Löbelstein gebissen wurde. Die Joggerin tauschte noch vor Ort mit der Hundehalterin die Personalien aus und erstattete im Anschluss Anzeige bei der Coburger Polizei. Gegen die 57-jährige Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

Untersiemau -  Nur noch Schrottwert hat das Mofa eines 48-jährigen Untersiemauers nach einem Brand vor einem Privatanwesen in der Triebsdorfer Straße. Brandursächlich war ein technischer Defekt an dem Zweirad. Das Mofa wurde durch die Feuerwehr, die innerhalb kürzester Zeit vor Ort war, abgelöscht. Zu einer Gefährdung von Personen ist es bei dem Vorfall nicht gekommen.

Landkreis Kronach

Kronach - Mit Fahrzeugteilen im Wert von mehreren tausend Euro entkamen bislang unbekannte Täter, die sie zwischen Samstagmittag und Montagfrüh von mehreren Lastwagen einer Firma in Neuses abmontierten. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Die Unbekannten verschafften sich zwischen Samstagmittag, 12 Uhr, und Montagfrüh, gegen 8 Uhr, Zugang zu dem Firmengelände in der Straße „Am Rothing“ und machten sich an den dort abgestellten Lastwagen zu schaffen. Nachdem sie verschiedene Teile der Fahrzeuge abmontiert hatten, erbeuteten die Diebe auch mehrere Lastwagenreifen. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zum Abtransport ihrer Beute dürften sie ein größeres Fahrzeug verwendet haben. Zeugen, die zwischen Samstagmittag und Montagfrüh im Bereich der Straße „Am Rothing“ in Neuses verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.

Ludwigstadt - St2209: 22 Verwarnungen und 17 Anzeigen sind das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg am Sonntag, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr, auf der Staatsstraße 2209 bei Ludwigstadt.
Der Spitzenreiter wurde bei erlaubten 100 km/h deutlich zu schnell gemessen. 192 km/h zeigte das Messgerät den Beamten an. Den Fahrer des Motorrades erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro, 2 Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von mindestens drei Monaten.

 

Kronach -  In der Zeit vom 04. bis 08. April wurde ein in der Friesener Straße, Höhe Frankenwaldklinik, geparkter VW beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hatte eine Glasflasche auf dem Autodach zerschlagen und hierdurch einen Schaden in Höhe von rund 200,- Euro verursacht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Küps -  Sonntagmittag wurde eine 75-jährige Frau bei einem Fahrradunfall schwer verletzt. Die Geschädigte war im Bereich der Kugelgasse alleinbeteiligt mit ihrem E-bike gestürzt und mit dem Kopf auf den Asphalt aufgeschlagen. Obwohl die Dame einen Helm trug zog sie sich u. a. eine Kopfplatzwunde zu und musste in der Frankenwaldklinik behandelt werden.

 

Marktrodach -  Ein Mann aus dem Bereich Marktrodach hatte wegen eines defekten Schlosses den Schlüsseldienst angefordert und hierfür eine „saftige“ Rechnung bekommen. Der Schlüsseldienst hatte für seine Serviceleistung einen mittleren dreistelligen Eurobetrag verlangt. Die Polizei Kronach ermittelt deshalb wegen Betrugs.

Landkreis Lichtenfels

 

 

Lichtenfels - Sehr entspannt verlief das diesjährige Rockfestival „Ragnarök“ in der Stadthalle Lichtenfels aus polizeilicher Sicht.  Wie jedes Jahr war auch dieses Mal die Veranstaltung an allen Tagen ausverkauft und gut 4.500 Rockfans aus ganz Europa besuchten die Musikveranstaltung. Hierbei kam es lediglich zu kleineren Zwischenfällen.  Schon am ersten Tag verwüstete eine Betrunkene das Zelt ihres Nachbarn auf dem Zeltplatz hinter der Stadthalle, weil sie glaubte ihr Schatz vergnüge sich dort mit einer anderen Frau. Zu spät bemerkte sie ihren Irrtum. Der Eigentümer zeigte aber  Verständnis und einigte sich mit der Frau über den Ersatz seines Schadens. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wird aber trotzdem erstattet.  Am Freitag schlug ein zunächst unbekannter Mann einen österreichischen Festivalbesucher nach einem kurzen Wortgefecht nieder und tauchte zunächst in der Menge unter. Am Samstag traf man sich wieder, der Geschädigte wandte sich an die Security, die wiederum den Schläger der Polizei übergab.  Bei Alkoholkontrollen am Sonntag konnte erfreulicherweise festgestellt werden, dass zumindest die Fahrer der abreisenden Pkw allesamt fahrtauglich waren und niemand wegen Alkohol am Steuer angezeigt werden musste.

 

 

Lichtenfels - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Bamberger Straße hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am frühen Montagmorgen, kurz nach Mitternacht, einen 26-jährigen, polnischen Audi-Fahrer an. Hierbei stieg den Beamten deutlicher Alkoholgeruch in die Nase, der sich mit einem Atemalkoholergebnis von 2,14 Promille auch bestätigte. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er erhält nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Beifahrer des 26-Jährigen, ein 30-jähriger Landsmann, erhält als Fahrzeughalter ebenfalls eine Anzeige wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Landkreis Hildburghausen

 

Schleusingen -  Am 07.04.2018 um 13:22 Uhr kam es in der Suhler Straße in Schleusingen zu einem folgenschweren Unfall mit sechs Verletzten. Ein 80 jähriger Autofahrer fuhr aus der Zufahrt zu einem Einkaufszentrum und übersah das vorfahrtsberechtigte Auto eines 31 Jährigen. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Im Fahrzeug des 31 Jährigen befanden sich insgesamt fünf Insassen, darunter eine schwangere Frau und drei Kinder. Diese wurden leicht verletzt. Der 31 Jährige schwer. Der 80 jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls verletzt und musste ins Klinikum verbracht werden. Ein Großaufgebot von Rettungsdienst und Feuerwehr kümmerte sich um die Verletzten.

Eisfeld - Samstagabend fuhr ein 18-Jähriger mit seinem BMW durch Eisfeld, obwohl er unter dem Einfluss von Cannabis stand. Beamte der Polizei Suhl stellten dies während einer Verkehrskontrolle mit einem freiwilligen Drogenvortest fest. Es folgte eine Blutentnahme und eine Anzeige, da der Mann gegen das Straßenverkehrsgesetz verstieß. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

 

Hildburghausen - Am Sonntag,08.04.2018 um 18.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Der 21-jährige Fahrer befuhr mit seinem Motorrad KTM (Crossmaschine)einen Waldweg von Brünn in Richtung Bürden im Landkreis Hildburghausen. Der Motorradfahrer verlor auf dem unbefestigten Waldweg die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr in der Folge gegen einen Baum. Trotz Reanimierungsversuch durch den hinzugezogenen Notarzt, verstarb die Person noch an der Unfallstelle.

Landkreis Sonneberg