Polizeibericht für Montag, 16.04.2018

Stadt und Landkreis Coburg

Neustadt b. Coburg -  Der vergangene Sonntag wird einem Krad-Fahrer noch eine Weile im Gedächtnis bleiben. Der 52-Jährige wurde anlässlich einer Laserkontrolle in der Austraße, mit 96 km/h anstatt der zulässigen 50 km/h erwischt. Auf den Raser kommen nun mindestens 200 Euro Geldbuße, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg zu.

 

Coburg -  Leichte Verletzungen erlitt ein Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag im Stadtteil Creidlitz. Der 53-Jährige war in der Creidlitzer Straße aus noch unbekannter Ursache mit seinem Dacia Logan nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte den Gehweg überquert und war ungebremst gegen einen auf Privatgrund abgestellten Ford Transit geprallt. Ein durchgeführter Alcotest verlief negativ. Der Rettungsdienst transportierte den Verletzten zur Behandlung ins Klinikum Coburg. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

 

Rödental - Ein BMW-Fahrer aus dem Raum Coburg war am Samstagabend bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg auf der Ortsumgehung von Rödental der absolute Spitzenreiter. Bei erlaubten 100 km/h durchfuhr der Raser die Messstelle in Fahrtrichtung Coburg mit 150 km/h. Insgesamt gab es in der Zeit von 19.00 - 01.15 Uhr 8 Anzeigen und 39 Verwarnungen.

 

Weismain - Ein Krad-Fahrer mit Münchberger Zulassung war am Sonntagnachmittag bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg auf der Staatsstraße zwischen Weismain und Schammendorf der absolute Spitzenreiter. Bei erlaubten 100 km/h durchfuhr der „Tiefflieger“ die Messstelle in Fahrtrichtung Weismain mit 178 km/h. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, 2 Punkte in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot. Insgesamt gab es in der Zeit von 12.00 - 16.40 Uhr 7 Anzeigen und 10 Verwarnungen.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 22.00 Uhr und 10.30 Uhr, fällte ein bislang unbekannter Täter zwei Bäume in zwei verschiedenen Anwesen in der Bürgermeister-Prell-Straße. Außerdem sägte der Täter einen Ast von einem Baum in der Jahnstraße ab. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.300 Euro. Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

Lichtenfels - Am Sonntagmittag kam es auf der Kronacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Als ein 47-jähriger Seat-Fahrer vom rechten Fahrbahnrand anfuhr, übersah er einen vorbeifahrenden Mercedes und stieß mit diesem zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes prallte der Mercedes auf einen gegenüber geparkten Toyota, der wiederum auf einen ebenfalls geparkten VW geschoben wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Der 75-jährige Mercedes-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels gebracht werden.

 

Weismain - Leichte Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Iraner am Sonntagabend bei einem Sturz mit dem Fahrrad zu. Der junge Mann befuhr die Jahnstraße und wollte dort auf den Bürgersteig auffahren, als es zum Unfall kam. Laut Angaben einer Ersthelferin war der Iraner kurze Zeit bewusstlos und wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Seine Alkoholisierung von 0,7 Promille dürfte ein Grund für den Fahrradsturz gewesen sein.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg

Sonneberg - Am Sonntagabend kurz vor 18:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen in der Thomas-Müntzer-Straße. Ein 17-Jähriger und eine 45-jährige Mitfahrerin waren mit einer Pferdekutsche in Oberlind in der Thomas-Münzer-Straße in Richtung Straße An der Müß gefahren. Auf Höhe Hausnummer 160 habe ein Motorradfahrer die Kutsche überholt. In der Folge soll das Pony der Kutsche gescheut haben und ging durch. Die Kutsche kam von der Fahrbahn ab und touchierte einen Stromkasten und kam dann in einer Hecke neben der Fahrbahn zum Stehen. Der 17-Jährige und seine Begleiterin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Motorradfahrer habe ungeachtet des Vorfalls seine Fahrt fortgesetzt. Es wird nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Weitere Hinweise zu dem beteiligten Motorradfahrer nimmt die Polizei in Sonneberg unter Tel. 03675/875-0 entgegen.