Polizeibericht für Dienstag, 13.2.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Eine 42-jährige Frau stand am Montagmittag mit ihrem Ford auf dem Parkplatz einer Spielothek in der Brunnenstraße. Beim Ausfahren auf die Fahrbahn übersah sie eine stadteinwärts fahrende 40-jährige Frau mit ihrem Audi A3. Bei der Kollision der Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Rödental - An der „Annawerks-Kreuzung“ ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Mann aus Lichtenfels war auf der Oeslauer Straße in Richtung Coburg unterwegs. Zur gleichen Zeit standen zwei Pkw in der Thüringer Straße an der Ampel. Als die Lichtzeichenanlage für sie auf „Grün“ umschaltete, fuhren diese in die Kreuzung ein. Eine der beiden Fahrerinnen erkannte noch rechtzeitig den von links kommenden Opel und hielt ihren Wagen an. Die 24-jährige Kia-Fahrerin neben ihr, bemerkte den Herannahenden zu spät und stieß mit ihrem Fahrzeug leicht gegen den Opel. Der Sachschaden ist zum Glück gering. Trotzdem erhält der junge Lichtenfelser eine Anzeige wegen des Rotlichtverstoßes.

 

Coburg - Vier Gläser Nudelsauce sowie vier Flaschen Wein klaute ein bislang Unbekannter vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Dr.-Hans-Schack-Str. Der Unbekannte gelangte in den Kellerverschlag indem er mehrere Schrauben einer Holzverschalung löste und in das Kellerabteil einstieg. Ein Sachschaden entstand dabei nicht. Allerdings wird der Entwendungsschaden auf 30 Euro geschätzt. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen eines Besonders schweren Fall des Diebstahls.

 

Meeder - Zwei Fahrten unter Alkoholeinfluss deckten die Coburger Polizisten in der Nacht von Montag auf Dienstag im Gemeindebereich Meeder auf. Um kurz nach 23 Uhr wurde ein 17-Jähriger mit seinem Moped in der Bahnhofstraße einer Kontrolle unterzogen. Dabei zeigte der Alkomat einen Wert über dem zulässigen Höchstwert. Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Zwei Stunden später zeigte der Alkomat bei der Kontrolle eines 32-jährigen italienischen Gastarbeiters einen Wert von 1,24 Promille an. Die Fahrt mit seinem Pkw wurde daraufhin unterbunden. Der Italiener musste sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Führerschein wurde noch an Ort und Stelle sichergestellt.

 

Ebersdorf b. Coburg - An der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf b. Coburg in Richtung Coburg fahrend, touchierte der weißrussische Fahrer eines Lkw-Gespanns im Baustellenbereich einen neben ihm fahrenden Peugeot-Fahrer. Auf dem parallel verlaufenden Fahrstreifen kam der Lkw-Fahrer offensichtlich zu weit nach rechts und demolierte dabei die komplette linke Fahrzeugseite des rechts neben ihm fahrenden Peugeot eines 67-Jährigen aus dem Landkreis Kronach. Am Lkw-Gespann entstand ein Sachschaden von 5000 Euro und am Peugeot ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro. Der Pkw des Kronachers war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der operative Ergänzungsdienst der Polizei Coburg ermittelt gegen den weißrussischen Lkw-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

 

 

Landkreis Kronach

 

Pressig - Am Montagnacht ereignete sich in der Diskothek „Ursprung“ in Pressig eine Körperverletzung. Nachdem sich zwei Personen stritten, versuchte eine 21-Jährige diesen Streit zu schlichten. Daraufhin wurde die junge Frau von einem der alkoholisierten Streithähne zu Boden geschubst und zweimal ins Gesicht geschlagen. Gegen den Schläger wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Pressig - Ein weiterer Eigentümer eines Pkw erstattete am Montag Anzeige bei der Polizei Ludwigsstadt. Sein in der Beethovenstraße in Rothenkirchen/ Pressig abgestellter Pkw Seat wurde durch unbekannte Täter an der Beifahrertür beschädigt und das hintere amtliche Kennzeichen gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Ludwigsstadt unter Tel.: 09263/97502-0.

 

Pressig - Unbekannte haben im Zeitraum von Freitag bis Montagmorgen mit Stahlkugeln auf eine Fensterfront der „ASS-Einrichtungssysteme“ in Pressig geschossen. Hierbei wurden acht Fenster einer Lager-/Ausstellungshalle beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Vermutlich wurden die Stahlkugeln mit einer leistungsstarken Schleuder verschossen.  Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Ludwigsstadt unter Tel.: 09263/97502-0 entgegen.

 

Ludwigsstadt - Ein unbekannter Täter hat bereits Anfang Februar zwei Autositze in der Kronacher Straße in Ludwigsstadt auf die Straße gestellt und so „entsorgt“. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Ludwigsstadt Tel.: 09263/97502-0 in Verbindung zu setzten.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Rund 5.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag an der Einmündung vom Lauersberg in die Friedrich-Ebert-Straße ereignete. Hier wollte ein 33-Jähriger mit seinem VW vom Lauersberg aus nach links abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtberechtigten Audi-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

 

Altenkunstadt - Im Rahmen einer anderweitigen Streitigkeit mit einem gleichaltrigen Mitbewohner verletzte sich ein deutlich angetrunkener 18-Jähriger mit einer abgebrochenen Wodka-Flasche selbst am Oberkörper. Er musste deshalb mit mehreren tiefen Schnittwunden zur Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Die Ermittlungen zum Hergang des Streites dauern noch an.

 

Burgkunstadt - Am Montagabend parkte eine 52-Jährige ihren Transporter in der Straße Frankenleite auf dem dort abschüssigen Parkplatz des Wendehammers. Als sie gerade ausgestiegen war bemerkte sie, dass ihr Fahrzeug rückwärts rollte. Die 52-Jährige versuchte noch zurück ins Fahrzeug zu springen, um die Handbremse zu ziehen, was allerdings misslang. Der Transporter rollte auf den geparkten Audi eines 71-Jährigen. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

 

Bad Staffelstein - Am Montag Nachmittag wurde in Horsdorf ein 50-jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte in der Mittelkonsole griffbereit ein Einhandmesser festgestellt werden.Da der 50-jährige kein berechtigtes Interesse vorweisen konnte, erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg