Polizeibericht für Mittwoch, den 14.2.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Am Dienstagnachmittag war eine 76-jährige Frau aus Neustadt am Geldautomaten am Markt. Sie legte ihren Geldbeutel neben sich am Automaten ab. Beim Verlassen der Bank hat sie die Geldbörse offenbar liegen lassen. Etwa eine Stunde später wurde dieser bei der Polizeiinspektion Neustadt abgegeben. Eine Passantin hat ihn in der Brunnenstraße aufgefunden. Die Besitzerin kam zur Dienststelle und nahm ihr Eigentum wieder an sich. Dabei bemerkte sie jedoch das Fehlen von 100 Euro Bargeld. Offenbar hat ein Unbekannter den Geldbeutel bei dem Automaten gefunden und mitgenommen. Nachdem er das Geld entnommen hat, warf er ihn in der Brunnenstraße weg.

 

Neustadt b. Coburg - Die Polizeiinspektion Neustadt wurde in der Nacht vom Dienstag auf Aschermittwoch gegen 01.00 Uhr verständigt, dass auf dem Gehweg in der Eisfelder Straße eine männliche Person liegt. Zu diesem Zeitpunkt hatte es Minus 7 Grad Celsius. Mit einiger Mühe konnten die herbeigerufenen Polizisten den 21-jährigen Mann aus Neustadt wecken. Er hatte sich tatsächlich in seinem Rausch auf dem Gehsteig zum Schlafen niedergelassen. Ein Atemalkoholtest ergab immerhin 1,88 Promille.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Dienstagmittag teilte ein Arzt des Klinikum Lichtenfels mit, dass sich bei ihnen ein 35-Jähriger mit mehr als 3.5 Promille eingeliefert wurde, der sich nicht behandeln lassen will. Der Mann hatte die Intensivstation des Klinikums gerade verlassen. Noch auf dem Gelände konnte der schon amtsbekannte Mann von Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels angetroffen und zurückgebracht werden. Noch am gleichen Abend rief die Klinik erneut an, dass der 35-Jährige nun aufgewacht sei und randaliert. Vom behandelnden Arzt wurde ihm Haftfähigkeit bescheinigt und er musste den Rest der Nacht, bis zu seiner vollständigen Ausnüchterung, in einer Zelle der PI Lichtenfels verbringen.

 

Marktzeuln - Bereits am vergangenen Sonntag, gegen 16.30 Uhr, betankte ein Unbekannter sein Fahrzeug an der Agip-Tankstelle in Zettlitz mit 67 Litern Diesel und fuhr anschließend davon, ohne die angefallene Tankschuld in Höhe von knapp 80 Euro zu bezahlen. Zeugen des Tankbetrugs werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Michelau - Am Dienstagabend geriet ein 18-Jähriger mit einem bislang unbekannten jungen Mann auf der Faschingsveranstaltung in der Angerturnhalle in ein Streitgespräch. Diesen Streit wollte ein hinzukommender 25-Jähriger schlichten. Hierbei bedrohte der 18-Jährige den 25-Jährigen mit den Worten „ich erschieße dich“ und griff in die Innentasche seiner Jacke. Der Ältere konnte den Jüngeren daraufhin überwältigen und mit Hilfe weiterer Unbeteiligter aus der Turnhalle bringen. Zu einer Körperverletzung war es ersten Ermittlungen zufolge nicht gekommen. Beim Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife wurde den Beamten der gerade flüchtende 18-Jährige gezeigt. Er konnte schließlich in der Bismarckstraße von einem Polizisten eingeholt und gestellt werden. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Jackeninnentasche eine geladene PTB-Waffe sowie ein Einhandmesser. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt und der alkoholisierte 18-Jährige in Sicherheitsgewahrsam genommen. Er erhält u.a. Anzeigen wegen Bedrohung und Vergehen nach dem Waffengesetz.

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg