Polizeibericht ENTWURF NICHT LÖSCHEN

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental und Neustadt b. Coburg –Am Freitagmorgen kam es zu mehreren Unfällen auf Grund widriger Straßenverhältnisse im Schutzbereich der Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg. Gegen 06.40 Uhr bog ein 20-jähriger Pkw-Fahrer in Neustadt b. Coburg zu schnell von der Sonneberger Str. nach rechts in den Mühlweg ab. Wegen Schneeglätte geriet er ins Schleudern und prallte mit der Front seines Pkw gegen einen Baum. Insgesamt entstand ein Schaden von 2000 Euro. Etwa eine Stunde später befuhr eine 25-jährige Frau mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2206 von Schalkau kommend in Richtung Rödental. In der langgezogenen Linkskurve bei der Staumauer des Froschgrundsees geriet ihr Pkw auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte ins Schleudern. Er prallte zunächst nach links gegen die Leitplanke und anschließend nach rechts gegen die Leitplanke. Hierbei entstand ein Schaden von insgesamt 6000 Euro. Zum Glück blieben die Fahrer unverletzt. Beide Fahrer bekommen allerdings noch eine Bußgeldanzeige.

 

 

Neustadt b. Coburg – Überfrierende Nässe war Grund für einen Verkehrsunfall am Freitagabend. Gegen 21.40 Uhr befuhr ein 32-jähriger Mann mit seinem Pkw die Staatsstraße 2708 von Neustadt in Richtung Fürth am Berg. Kurz nach dem Heubischer Kreisel in einer Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über seinem Pkw und rutschte in den Straßengraben. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand Sachschaden von 3000 Euro; der Mann blieb unverletzt. Ihn erwartet jedoch eine Bußgeldanzeige.

 

 

Neustadt b. Coburg – Am frühen Samstagmorgen, gegen 04.20 Uhr, ließ sich ein unbekannter Mann von einem Taxi vom Bahnhof in Sonneberg nach Neustadt zum Netto-Markt in der Austraße fahren. Unter einem Vorwand stieg der Unbekannte aus und kam nicht mehr zurück. Die 15 Euro Fahrtkosten blieb der Mann schuldig. Der Mann war ca. 170 cm groß, er hatte ein volles/rundes Gesicht und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.  

 

Coburg - Am Freitag gegen 16 Uhr versuchte eine 17-Jährige Anziehsachen im Wert von ca. 86,- € aus einem Laden in der Spitalgasse zu entwenden. Dabei wurde sie von dem Mitarbeiter des Bekleidungsgeschäftes beobachtet. Hausverbot wurde ausgesprochen. Außerdem bekommt das Mädchen eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

 

 

Coburg - Am Freitag gegen 08 Uhr parkte eine 27-Jährige ihren Renault-Twingo Am Schießstand. Als sie gegen 17 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie eine Delle am rechten hinteren Kotflügel fest. Der Sachschaden beträgt ca. 2000,- €. Alle sachdienlichen Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-209 entgegen.

 

Coburg - Am Freitag gegen 18 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall im Kanonenweg. Dabei kam ein 20-Jähriger Jaguar-Fahrer im Kurvenbereich aus ungeklärter Ursache zu weit nach links und stieß mit der linken Front gegen die linke hintere Seite eines dort auf der Gegenspur geparkten Mercedes eines 65-Jährigen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 6000,- €.

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein - A73: Lediglich einen gefälschten Führerschein konnte ein 22jähriger bei einer Verkehrskontrolle vorweisen. Am Freitag, gegen 15:25 Uhr hielten Beamte der Verkehrspolizei Coburg, auf der Autobahn 73,   an der Anschlussstelle Bad Staffelstein, einen 22jährigen mit seinem Kia zu einer Verkehrskontrolle an. Dieser legte den Beamten einen griechischen Führerschein vor. Bei der Überprüfung des Führerscheins konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass es sich bei diesem um eine Fälschung handelte und der Kia-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Den jungen Mann erwarten nun Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Landkreis Lichtenfels - Gleich mehrere Verkehrsunfälle musste die Polizei Lichtenfels angesichts von Kälte und Schneefall am Freitag im Laufe des Tages verzeichnen. Hinzu kommt außerdem die jeweils nicht angepasste Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn. So stieß eine 18jährige Polo-Fahrerin in Roth gegen einen Jägerzaun und verursachte dabei einen Gesamtschaden von ca. 3500 Euro. Ebenso rutschte ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw in Lahm in ein Carport und auf das darin befindliche Auto. Schaden ca. 8000 Euro. Und nicht zuletzt war ein wirtschaftlicher Totalschaden an einem Alfa Romeo die Bilanz, als eine 23jährige wegen derselben Ursachen zwischen Altenkunstadt und Burkheim im Straßengraben landete.

 

Ebensfeld - Ein bislang unbekannter Täter entwendete das schwarz/weiße „Merida“ Fahrrad der Geschädigten, welches sie im Hofraum eines Anwesens in der Bahnhofstraße abstellte. Der Tatzeitraum lässt sich hierbei von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen eingrenzen. Der Wert des Rades liegt bei ca. 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Bad Staffelstein unter Tel. 09573/2223-0.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg