Polizeibericht für Dienstag, 29.11.2016

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Leichte Verletzungen zog sich am Dienstag ein 17-jähriger Zweiradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Haarbrücken zu. Der Schüler befuhr die Liebigstraße, als er von einer 72-Jährigen mit ihrem Daimler überholt wurde. Die Frau scherte so knapp vor dem Schüler ein, dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich am Sprunggelenk. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 1200 Euro.

 

Sonnefeld - Am Dienstag kontrollierten Beamten der PI Neustadt kurz nach Mitternacht einen Zweiradfahrer auf der Bundesstraße 303 im Bereich Gestungshausen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad ist. Nachdem die Beamten eine leichte Alkoholfahne bei dem Zweiradfahrer feststellen und der durchgeführte Test einen Wert von knapp 0,8 Promille ergab, musste das Zweirad abgestellt werden.

 

Rödental - Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich am Montag ein 23-jähriger Audi-Fahrer von der Unfallstelle. Der zunächst Flüchtige streifte gegen 15.00 Uhr beim Einparken auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Nikolaus-August-Otto-Straße einen geparkten Renault und entfernte sich sofort wieder. Da die Renault-Fahrerin zum Zeitpunkt des Unfalls ihren Einkauf im Kofferraum des Fahrzeugs verstaute, konnte sie das Kennzeichen des Audi ablesen.

 

Coburg - Die gesamte Fahrerseite eines Audi A3 zerkratzt, hat am Montag in der Zeit zwischen 07:30 und 12 Uhr ein bislang Unbekannter auf einem Firmenparkplatz in der Neustadter Straße. An dem Fahrzeug eines 52-jährigen Rödentalers entstand dabei Sachschaden im vierstelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung.

 

Coburg - Beim Abbiegen vom Postweg nach links in Richtung Brose-Kreisel übersah am Montagabend ein 66-jähriger Weitramsdorfer mit einem Nissan eine von rechts kommende Mini-Fahrerin. Durch den Aufprall des Nissan auf den Mini wurde dieser über den Gehweg und durch einen Gartenzaun in den angrenzenden Garten eines Anwesens geschoben. Der Mini wurde dabei so massiv beschädigt, dass er durch einen Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden an den beiden beschädigten Fahrzeugen sowie dem Gartenzaun liegt bei mindestens 10000 Euro. Der Unfallverursacher wird mit einer Bußgeldanzeige nach der Straßenverkehrsordnung rechnen müssen. Alle Beteiligten blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt.

 

Coburg - Zwei Mountainbikes mit einem Gesamtwert von 2200 Euro entwendeten bislang Unbekannte während des Wochenendes aus dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Blumenstraße. Die beiden Mountainbikes waren mit Fahrradschlössern gesichert, was allerdings den oder die Täter nicht vom Diebstahl abhalten konnte. Die Schlösser wurden kurzerhand geknackt und mitgenommen. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegengenommen.

 

Coburg - Mindestens 8000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagmorgen in der Seidmannsdorfer Straße. Alleinbeteiligt kam ein Coburger mit seinem VW nach rechts von der Straße ab und blieb mit dem rechten Vorderreifen seines Polo an einer Treppenstufe hängen. Das Fahrzeug wurde dabei ausgehebelt und überschlug sich. Der Coburger konnte sich leicht verletzt aus dem Pkw befreien. Der VW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Unfallursache war die tiefstehende Sonne, die den Autofahrer so massiv blendete, dass er die Kontrolle über den Pkw verlor und von der Straße abkam.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Landkreis Kronach

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Am Montag, um 09:00 Uhr, bog ein 24-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Konrad-Adenauer-Straße kommend nach links  in die Grünewaldstraße ab. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er dabei einen entgegenkommenden Pkw Renault. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Unfallverursacher und die 45-jährige Renault-Fahrerin sowie deren Beifahrerin leichte Verletzungen erlitten und vorsorglich ins Klinikum Lichtenfels verbracht wurden. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich auf insgesamt 22000 Euro.

 

 

Burgkunstadt - Ein 60-jähriger Mann stellte seinen weißen Pkw Dacia am Montag, gegen 10:00 Uhr, auf dem Kundenparkplatz vor dem Sonderpreis-Baumarkt im Alten Postweg. Während seines Einkaufes entwendete ein unbekannter Täter die sichtbar auf dem Beifahrersitz liegende Geldbörse aus dem  unverschlossenen Pkw. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 80 Euro. Die im Geldbeutel befindlichen Scheckkarten ließ der Geschädigte umgehend sperren.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

 

Lichtenfels - Am Montag, gegen 10:25 Uhr, beobachtete ein 70-jähriger Mann von seinem Wohnungsfenster in der Nordgauerstraße aus, wie eine Frau auf dem Parkplatz vor dem Haus mit ihrem Pkw rückwärts ausparkte und gegen seinen VW Polo fuhr. Die Beschuldigte fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Im Verlauf der Unfallaufnahme durch die Polizei kam die 55-jährige Unfallverursacherin zurück. Der Gesamtsachschaden beträgt 1250 Euro.

 

Michelau - Zu einem Kleinunfall kam es am Montag, um 11:00 Uhr, in der Röthenstraße. Ein 31-jähriger Mann fuhr mit seinem Kleintransporter beim Rangieren auf den stehenden Pkw einer 34-jährigen Frau auf.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2000 Euro.

 

 

Burgkunstadt - Am Montag, gegen 17:30 Uhr, hielt eine 40-jährige Frau mit ihrem VW-Bus an der Abbiegung Neuwiese auf die Theodor-Heuss-Straße in Altenkunstadt. Plötzlich öffnete eine unbekannte Frau die Beifahrertür und fragte, ob die Fahrerin sie zum Bahnhof nach Burgkunstadt mitnehmen könne, da ihr Zug in wenigen Minuten abfahren würde. Dem stimmte die 40-Jährige zu. Während der Fahrt zum Bahnhof befand sich die Handtasche der späteren Geschädigten auf dem Boden zwischen Fahrer- und Beifahrersitz, in der sich ihr Geldbeutel mit Bankkarte, Führerschein und etwas Bargeld befand. Nachdem die VW-Fahrerin die unbekannte Frau am Bahnhof abgeliefert hatte und wenige Zeit später einkaufen wollte, stellte sie das Fehlen ihrer Geldbörse fest. Bei der Anzeigenaufnahme wurden Spuren im Fahrzeug gesichert. Die Täterin war ca. 20 Jahre alt, 180 cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Der Geschädigten entstand ein Entwendungsschaden von 35 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die PI Lichtenfels unter Tel.-Nr. 09571/9520-0 entgegen!

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Letzte Nacht schlugen unbekannte Täter ein Fenster des Kindergartens in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Hildburghausen ein. Im Inneren durchsuchten der oder die Täter das Büro und entwendeten eine Geldkassette. Dies wurde aufgebrochen in der Nähe des Tatortes aufgefunden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, wie hoch der Entwendungsschaden sowie der verursachte Sachschaden sind.

 

Themar - Ein Fahrrad der Marke Spike Rav-o-lution wurde am 28.11.2016 in der Zeit von 22.30 Uhr bis 23.00 Uhr entwendet. Das schwarze Fahrrad war durch seinen Besitzer auf einem Firmenparkplatz in der Feldsteinstraße in Themar abgestellt worden und hat einen Wert von ca. 400 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum möglichen Täter machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

 

Themar - In der Zeit vom 25.11.2016, 19.00 Uhr, bis 26.11.2016, 9.00 Uhr, wurde ein Kleintransporter der Marke Daimler-Benz an der rechten Seite von unbekannten Tätern zerkratzt. Das Fahrzeug war vor einem Wohnhaus in der Gartenstraße in Schleusingen abgestellt. Nach ersten Erkenntnissen benutzte der oder die Täter einen spitzen Gegenstand und ritzen in den Lack. Der verursachte Sachschaden wird derzeit auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Sachbeschädigung oder zu möglichen Tätern machen können. Hinweise nimmt der Kontaktbereichsbeamte Schleusingen unter der Telefonnummer 036841 41399 entgegen.

 

Eisfeld - Unbekannte Täter machten sich in der Zeit vom 25.11.2016, 12.00 Uhr, bis 28.11.2016, 8.30 Uhr, an einem Minibagger in der Straße Untere Pforte in Eisfeld zu schaffen. Der oder die Täter brachen zwei Schalthebel des Fahrzeuges ab und entwendeten diese. Dabei wurde noch eine Abdeckung beschädigt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt.

Landkreis Sonneberg

 

Judenbach - Sachschäden in Höhe von etwa 80 000 Euro entstanden gestern Abend bei einem Wohnhausbrand in Judenbach. Aus noch ungeklärter Ursache war in dem Einfamilienhaus im Ortsteil Neuenbau offenbar ein Schwelbrand ausgebrochen, den der Hauseigentümer bei seiner Heimkehr gegen 18.15 Uhr feststellte. Beim Betreten des brennenden Hauses zog sich der 43-jährige Mann Schnittverletzungen an den Händen zu, die anschließend ärztlich behandelt wurden. Obwohl die hinzu gerufene Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle hatte, wurde das Haus schwer beschädigt und ist derzeit unbewohnbar. Die Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt nun zur Brandursache.