Polizeibericht für Dienstag, den 21.03.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - In den zurückliegenden zwei Wochen verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einer Gartenhütte in der Gartenkolonie „Walderholung“ in der Heubischer Straße. Er stieg über ein eingeschlagenes Fenster in die Gartenhütte ein und übernachtete scheinbar dort. Zu allem Überfluss entwendete er anschließend noch einen Schlafsack und einen Kasten Bier. Hinweise auf den unbekannten Einbrecher erbittet die Polizeiinspektion Neustadt b. Coburg.

 

Rödental - In der Zeit von 16./17.03.17 stieß ein noch unbekanntes Fahrzeug gegen die vordere Stoßstange eines in der Martin-Luther-Straße geparkten Mazda. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, vor der dortigen Schule, obwohl er an dem roten Pkw einen Schaden von ca. 300 Euro hinterließ. Zeugen, die Hinweise auf den unfallflüchtigen Pkw oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Neustadt zu melden.

 

Neustadt bei Coburg - Ein noch unbekannter Fahrzeugführer befuhr in der Zeit von Freitag bis Sonntag die Heubischer Straße stadteinwärts. Hierbei touchierte er auf Höhe der Heubischer Schule den linken Außenspiegel eines geparkten, grünen, VW Passat. Die Besitzerin des VW beklagt nun einen Schaden von ca. 200 Euro. Die Polizei Neustadt sucht Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können.

 

Coburg - Mehrere Ziersträucher vor einer Firma in der Haußmannstraße beschädigten in der Nacht von Montag auf Dienstag vier Männer und Frauen im Alter zwischen 22 und 47 Jahren. Alle vier hatten offensichtlich stark dem Alkohol zugesprochen und stolperten zwischen den Büschen hindurch, sodass diese dabei beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der Grund für den Aufenthalt im Pflanzbeet war der verlorene Geldbeutel von einem der vier, den dieser offensichtlich auf Grund seines hohen Promillegehalts dort verloren hatte. Offensichtlich hatte die Gruppe den Geldbeutel wieder aufgefunden, da keiner der Personen Interesse an einer Verlustanzeige zeigte. Die Personalien der vier Personen wurden durch die Ordnungshüter erhoben und an die geschädigte Firma übermittelt. Diese kann nun zivilrechtliche Ansprüche gegen die Personengruppe geltend machen. Zu anderen Verfehlungen, die polizeilich geahndet werden müssten, kam es nicht.

 

Coburg - Zwei tiefe Kratzer auf der Beifahrerseite seines VW musste ein 25-Jähriger aus Dörfles-Esbach am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr feststellen, als er auf einem Parkplatz in der Neustadter Straße in seinen Pkw einstieg. Der 25-Jährige parkte in der Zeit von Samstag 22 Uhr bis Sonntag 7 Uhr sein Auto auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants in der Neustadter Straße und ging zur Nachtschicht. Während dieser Zeit muss ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand die Kratzer an seinem Fahrzeug verursacht haben. Die Polizei Coburg schätzt den Sachschaden auf 1500 Euro und ermittelt wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug gegen Unbekannt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Nummer 09561/645-209 entgegen.

 

Weitramsdorf - Mittels eines Steines beschädigte ein bislang Unbekannter während des vergangenen Wochenendes die Glasscheibe einer Eingangstür zum Schulgebäude in Weidach. Die Scheibe selbst splitterte nur, brach aber nicht gänzlich in sich zusammen. Der Sachschaden wird mit mindestens 1000 Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Auch hier werden sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen genommen.

 

 

Landkreis Kronach

Kronach - Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 18. auf den 19. März unbefugt Zutritt zu einer Garage im Stadtteil Neuses. Der oder die Täter hebelt mit einem vermutlich Nageleisen das elektrische Garagentor im unteren Bereich auf und konnten dieses hierdurch hochschieben. Aus der Garage wurden diverse Werkzeugmaschinen (z. T. mit Koffer), eine Motorradjacke und Sturzhelm, sowie der Elektroantrieb des Tores entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen unter Tel.: 09261/5030

 

Steinbach am Wald - Ein 29-jähriger fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Pkw VW auf dem Waldweg „Steinbachsbergweg“ von Steinbach am Wald in Richtung Förtschendorf. Aufgrund der Beschaffenheit des Weges und der Regenglätte verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links vom Weg ab. Das Fahrzeug fiel ca. 5 Meter bergab den Abhang hinunter und überschlug sich. Glücklicherweise wurde der Pkw durch Bäume aufgefangen und der Fahrer konnte sich selbst befreien und die Rettungskräfte informieren. Er blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Die Feuerwehr Steinbach am Wald und der Rettungsdienst waren vorsorglich ebenfalls vor Ort.

Landkreis Lichtenfels

Lichtenfels - Am Montagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels zwei 18- bzw. 19-Jährige in der Mainau. Die beiden Jugendlichen saßen auf einer Bank und tranken Bier, was einen Verstoß gegen die Stadtsatzung der Stadt Lichtenfels darstellt. Beide erhalten eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Marktzeuln - Am Montagnachmittag fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Ford die B 289 von Burgkunstadt in Richtung Lichtenfels. In Horb bekam der Mann einen Hustenanfall, wodurch er sein Lenkrad verriss, nach links über eine dortige Verkehrsinsel fuhr und dabei zwei Verkehrszeichen beschädigte. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro, verletzt wurde der Ford-Fahrer nicht.

 

Michelau - Mitte Januar kaufte ein 33-jähriger Kulmbacher Baumaterial im Wert von rund 600 Euro bei einer Firma aus Michelau. Den Rechnungsbetrag blieb er bis dato schuldig und fand bei Telefonaten immer wieder Ausreden. Nachdem der Mann auch auf eine Mahnung nicht reagierte, entschloss sich der Verkäufer zur Anzeigenerstattung bei der Polizeiinspektion Lichtenfels.

Landkreis Hildburghausen

 

Themar - Im Zeitraum vom 19.03.2017, 16.00 Uhr bis 20.03.2017, 11.30 Uhr wurde durch unbekannte Täter in Themar im Schleifmühlenweg in neun Gartenlauben eingebrochen. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden, der noch nicht genau beziffert werden kann. Türen wurden aufgehebelt, Geräteschuppen gewaltsam geöffnet, Fensterscheiben mit Steinen eingeschlagen.

Römhild - Im Zeitraum 17.03.2017, 16.00 Uhr bis 20.03.2017, 08.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter zwischen Römhild und Waldhaus aus einem abgestellten Kettenbagger zwei Batterien. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

Landkreis Sonneberg

 

Ernstthal - Am Montagabend, gegen 22:45 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem Pkw Audi die Ortsverbindungsstraße von Piesau in Richtung Ernstthal und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Böschung wodurch am Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,31 Promille erbrachte, wurde zudem einen Blutentnahme veranlasst.

Sonneberg - Gegen 16 Uhr ereignete sich am Montag An der Müß ein Unfall, bei dem 17.000 Euro Sachschaden entstanden. Ein 18-jähriger Renaultfahrer aus Coburg erkannte zu spät, dass zwei vor ihm fahrende Pkws verkehrsbedingt halten mussten und fuhr auf den vor ihm fahrenden Mercedes auf, welcher dadurch auf einen weiteren Mercedes geschoben wurde.