Polizeibericht für Donnerstag, 9.11.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt b. Coburg - Eine 35-jährige Frau hat ihren blauen VW Sharan am Dienstagnachmittag in der Heubischer Straße bei der Hausnummer 6 auf dem dortigen Seitenstreifen ordnungsgemäß geparkt. Als sie am frühen Mittwochabend wieder wegfahren wollte, stellte sie eine Beschädigung fest. An der vorderen Stoßstange und dem linken Kotflügel waren Kratzer. Offenbar hat ein anderer Verkehrsteilnehmer den abgestellten Wagen leicht angefahren. Eine Nachricht für die Geschädigte hat er aber nicht hinterlassen. Der Sachschaden beträgt mindestens 1000 Euro.

 

Neustadt b. Coburg - Am späten Mittwochnachmittag fuhr eine 36-jährige Frau mit ihrem Citroen von der Ketschenbacher Straße kommend in den Moos-Kreisel ein. Dabei übersah sie den VW Golf eines 70-jährigen Mannes, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von etwa 3500 Euro.

 

Coburg - Am Mittwochvormittag kam es an der Ampelanlage in der Neustadter Straße/ Einmündung Dammweg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine 22-jährige Coburgerin kam an der gerade auf Rot schaltenden Ampel mit ihrem Seat zu spät zum Stehen und touchierte dabei den vor ihr stehenden Ford. Die 57-Jährige Ford-Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Coburg verbracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Coburg - Am Mittwochnachmittag entwendete ein 17-jähriger Schüler eine Dose Tabak aus einem Geschäft in der Innenstadt und flüchtete anschließend. Er konnte aber schnell aufgegriffen werden und gab den Diebstahl zu. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

 

 

Untersiemau - Am Mittwochvormittag stoppten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Coburg einen schwarzen Opel Astra mit Coburger Kennzeichen zum Zwecke der Verkehrskontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass die 24-jährige Fahrerin noch nie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen den Halter des Fahrzeugs werden ebenfalls Ermittlungen eingeleitet um festzustellen, ob er seine Halterpflichten verletzte.

 

 

Sonnefeld - Am frühen Mittwochnachmittag geriet eine Schutzhütte, die von der Straßenmeisterei Sonnefeld genutzt wird, in Brand. Der angeschürte Holzofen fing im Bereich des Ofenrohres Feuer. Dank des engagierten Einsatzes der Feuerwehren Sonnefeld und Ebersdorf konnte der Brand zügig gelöscht werden. Bei dem Brand kam zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden beträgt ca. 2000 Euro.

 

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Im Zeitraum von Montagnachmittag bis  Dienstagnachmittag wurde in der Kirchgasse ein grauer VW Golf  an der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Zeugen werden gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Lichtenfels entgegen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Tel.: 09571/9520-0.

 

Burgkunstadt/Weidnitz - Am Dienstagnachmittag wurde in Weidnitz vom Grundstück einer Kfz-Werkstatt ein Satz Reifen entwendet. Durch eine Anwohnerin wurde bekannt, dass ein weißer IVECO-Kastenwagen an der Tat beteiligt war. Dieser war mit einer männlichen Person besetzt, zwei weitere Männer sprangen später ins Fahrzeug, als sie die Anwohnerin bemerkten. Der IVECO-Kastenwagen trug die Aufschrift „EURECA“ oder  „EUREKA“. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise zum Fahrzeug geben können, werden gebeten,  sich mit der PI Lichtenfels in Verbindung zu setzen. Tel.: 09571/9520-0.

 

Lichtenfels/Buch am Forst - Als ein 18-Jähriger am Mittwochnachmittag von Lichtenfels Richtung Buch am Forst fuhr, erfasste er ein Reh, welches nach dem Zusammenprall in den Wald lief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

 

Lichtenfels - Als eine 57-Jährige Mercedes-Fahrerin die Coburger Straße stadteinwärts befuhr, kollidierte diese mit einem BMW, der die Coburger Straße stadtauswärts befuhr und plötzlich auf ihre Seite zog.  Die Mercedes-Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6500 Euro.

 

 

Hochstadt am Main/Trieb - Als ein 63-Jähriger Golffahrer am Mittwochabend die Ortsverbindungsstraße von Trieb nach Anger befuhr, überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn und kollidierte dabei mit dem Fahrzeug des 63-Jährigen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen -  Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochfrüh gegen einen VW Polo, der auf dem Parkplatz eines Wohnhauses in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Hildburghausen geparkt war. Der Unbekannte verursachte einen Schaden im Heckbereich des VW in Höhe von ca. 600 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Hildburghäuser Polizei zu melden.

 

Schleusingen - Einen Schaden in Höhe von ca. 800 Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter an einem Renault, der im Lindenweg in Schleusingen geparkt war. Vermutlich trat der Unbekannte in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochvormittag beide Außenspiegel des Fahrzeuges ab. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

 

Bad Colberg-Heldburg - Ein Fahrrad der Marke "Staiger" entwendete ein unbekannter Täter am Montag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Das schwarz-silberne Trekkingrad stand im Durchgang vor der Sparkasse am Häfenmarkt in Bad Colberg-Heldburg. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Rades oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden. Ein Schaden von ca. 300 Euro entstand.

Landkreis Sonneberg

 

Steinach  - Am Dienstag Nachmittag parkte ein 39-jähriger seinen Pkw DaimlerChrysler am Okerwerk. Als er auf dem Gehweg lief, bemerkte er einen Pkw-Renault der sein abgestelltes Fahrzeug streifte. Trotz Winken und Rufen, hielt die Renault-Fahrerin nicht an. Der Geschädigte konnte sich jedoch das Kennzeichen merken. Die Renault-Fahrerin wurde durch die Beamten zuhause angetroffen. Bei der 59-jährigen Frau wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt.Sie musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

Neuhaus am Rennweg  - Ein Autofahrer starb am heutigen Vormittag bei einer Kollision mit einem Baum bei Neuhaus am Rennweg. Der 26-Jährige befuhr mit seinem Audi gegen 09.30 Uhr die Bundesstraße 281 von Neuhaus am Rennweg in Richtung Steinheid. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei kam er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einem Baum. Der Autofahrer konnte im Anschluss nur noch tot aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Die Polizei ermittelt nun zu den genauen Umständen. Die Unfallstelle blieb zur Bergung und Spurensicherung mehrere Stunden gesperrt.