Polizeibericht für Donnerstag, den 16.3.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - Am Mittwoch in der Zeit von 08.30 bis 09.45 Uhr hatte eine 69-jährige Frau ihren Opel Meriva auf dem Parkplatz in der Lindenstraße abgestellt. In dieser Zeit stieß ein Pkw gegen die linke Rückleuchte des geparkten Opel. Der Unfallverursacher hat keinerlei Nachricht an dem beschädigten Fahrzeug hinterlassen. Sollte jemand den Anstoß gesehen haben, möchte er sich bitte unter der 09568/94310 bei der Polizeiinspektion Neustadt melden.

Sonnefeld - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am frühen Mittwochabend eine BMW in Hassenberg. Der 58-jährige Fahrer roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,9 Promille. Der gerichtsverwertbare Test in der Dienststelle erbrachte dann 0,94 Promille. Dafür wird der 58-Jährige ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro bezahlen und einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.

 

Coburg - In der Zeit von Dienstag 14.03.2017 auf Mittwoch 15.03.2017 wurde ein blauer Peugeot am Parkplatz Anger von einem unbekannten Täter verkratzt. Dabei wurde die gesamte Fahrerseite beschädigt, es entstand ein Sachschaden von ca. 1500.-€.

 

Coburg - Nur kurz geparkt war ein blauer Mazda am Mittwoch, 15.03.2017, um die Mittagszeit auf einem Parkplatz eines Supermarktes im Postweg. In dieser Zeit wurde der Pkw an der hinteren Stoßstange beschädigt. Offensichtlich hatte ein anderes Fahrzeug beim Rangieren auf dem Parkplatz den Schaden verursacht. Ebenfalls an der hinteren Stoßstange beschädigt wurde am Mittwoch Nachmittag ein blauer Mercedes auf einem Parkplatz in der Rosenauer Straße. Auch hier wurde der Schaden durch ein anderes Fahrzeug verursacht. In beiden Fällen entfernten sich die Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, so dass die Polizei jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet hat. Zeuge werden gebeten, sich bei der Polizei Coburg zu melden.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Mittwochnachmittag wurde in der Alten Bamberger Straße ein Motorroller-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 22-jährige Fahrzeugführer zeigte hierbei drogentypische Merkmale und gab auf Nachfrage an, dass er vor einiger Zeit Crystal konsumiert hatte. Einen Urintest konnte der Mann nicht durchführen. Der Roller-Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Weiterhin wurde ihm eine 24-stündige Fahrtuntersagung ausgesprochen.

 

Kronach - Gegen eine 20-jährige Kronacherin werden wiederholt polizeiliche Ermittlungen wegen Betruges geführt. Die Frau aus dem Stadtgebiet hatte dieses Mal über ebay-Kleinanzeigen eine „Michael Kors“-Handtasche gekauft und der Verkäuferin als „Zahlungsnachweis“ ein Bild eines ausgefüllten Überweisungsträgers per WhatsApp geschickt. Die gutgläubige Verkäuferin verschickt die Tasche und hat bisher kein Geld für ihren Verkauf erhalten.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Vermutlich Ende Februar hat ein 68-jähriger Mann aus dem Bereich Ebensfeld seine EC-Karte in einem Zigarettenautomaten in Lichtenfels stecken gelassen. Wie sich jetzt im Nachgang herausstellte wurden mit dieser Karte verschiedene Verträge abgeschlossen und das Konto des Verlierers belastet. Da bislang die Beträge immer wieder zurück gebucht werden konnten ist noch kein materieller Schaden entstanden. Die polizeilichen Ermittlungen wegen Fundunterschlagung und Betrug wurden eingeleitet.

 

Bad Staffelstein - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein bislang unbekannter Täter versucht den Münzstaubsauger an der ARAL-Tankstelle aufzubrechen. Bargeld konnte er nicht erbeuten, da dies allabendlich gelehrt wird. Die aufgefundenen DNA-Spuren werden ebenso wie die Videoüberwachung noch ausgewertet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573-2223-0.

 

Bad Staffelstein - Am Mittwochmorgen ereignete sich an der Kreuzung Goethestraße / Angerstraße ein Verkehrsunfall weil eine 38-jährige Pkw-Fahrerin am dortigen Stoppschild einen vorfahrtsberechtigten Pkw übersah. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Burgkunstadt - Im September 2015 mietete sich eine 30-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann eine Wohnung in Burgkunstadt. Bereits ab November 2015 zahlten sie keine Miete mehr. Als die Wohnung Anfang Februar 2017 mit einem Gerichtsvollzieher geräumt wurde, wurden zudem noch zahlreiche mutwillige Beschädigungen festgestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Einmietbetrug und Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

 

Döringstadt - Ein bislang unbekannter Täter entwendete Anfang März von einem Grundstück im „Roten Bühl“ ca. 22 Eichenbäume. Diese wurden laut dem Geschädigten abgesägt und mit einem Schlepper abtransportiert. Der Entwendungsschaden wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

Redwitz an der Rodach - Am Mittwochnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels auf der B173, bei Redwitz, eine Laserkontrolle durch. Hierbei mussten sie insgesamt acht Verkehrsteilnehmer beanstanden. Der Schnellste fuhr bei erlaubten 100 km/h mit 137 km/h in die Kontrollstelle. Ihn erwartet eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 120 Euro zzgl. Gebühren und Auslagen und einem Punkt in Flensburg.

 

Lichtenfels - Am Dienstag gegen 10.00 Uhr kam es in der Viktor-von-Scheffel-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrschul-Auto beteiligt war. Laut ersten Erkenntnissen parkte eine 26-jährige mit ihrem braunen 1-er BMW rückwärts aus und stieß dabei gegen den VW Golf der Fahrschule. Am Fahrschulauto entstand ein geringer Sachschaden, am BMW war kein Schaden zu erkennen. Da die BMW-Fahrerin den Zusammenstoß abstreitet, bittet die Polizeiinspektion Lichtenfels neutrale Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 zu melden.

 

Burgkunstadt - Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Mainklein hielten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstagnachmittag einen 64-Jährigen mit seinem Gespann an. Hierbei mussten sie feststellen, dass der Anhänger am Geländewagen augenscheinlich überladen war. Bei einer daraufhin durchgeführten Wiegung ergab sich bei einem zulässigen Gewicht von 2.800 kg ein Gewicht von 4.400 kg. Somit ergab sich eine Überladung von 54 Prozent. Der Fahrer erhält eine entsprechende Anzeige.

 

Burgkunstadt - Am frühen Donnerstagmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels in der Lichtenfelser Straße eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei hielten sie einen 27-jährigen VW-Fahrer an. Bei der Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest, die sich durch einen positiven Drogenschnelltest bestätigten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Er wird sich wegen Fahren unter Drogeneinwirkung verantworten müssen.

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Ein noch unbekannter Täter hatte am 15.03.2017 gegen 17.00 Uhr einen Ladendiebstahl begangen. Der Mann hatte eine Jacke von einem Ständer, der vor einem Bekleidungsgeschäft in der Oberen Marktstraße in Hildburghausen stand, genommen und lief anschließend ohne zu bezahlen davon. Zeugen konnten den Diebstahl beobachten und informierten den Ladenbesitzer. Eine Nacheile durch den Zeugen und dem Geschädigten brachte keinen Erfolg. Der Täter soll in Begleitung einer Frau gewesen sein. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, deutschsprachig, dunkelblonde Haare mit Dreitagebart. Bekleidet war der Täter mit einer
schwarzen Kapuzenjacke, dunkler Jeans und dunklen Schuhen. Er trug ein schwarzes Basecap. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl selbst oder zu möglichen Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen. Weiterhin wird die Frau, die in Begleitung des Täters war, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Themar - Die Fahrerin eines PKW VW Passat fuhr am 15.03.2017 auf der Bundesstraße 89 in Richtung Themar. Vor ihr fuhr ein Traktor. Der Fahrer der Zugmaschine verlangsamte seine Fahrt, setzte den Blinker und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Dies erkannte die Passatfahrerin zu spät und fuhr auf den Traktor auf. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 3.800 Euro geschätzt.

Landkreis Sonneberg

 

Sonneberg - Teuer könnte einem Mann aus Sonneberg eine unschöne Fingergeste in Richtung Polizei zu stehen kommen. Der 23-jährige wähnte sich heute Mittag in Sonnberg vermutlich in sicherer Entfernung zu zwei Saalfelder Polizisten, als er diese vom Fahrrad aus mit dem Mittelfinger grüßte und davonfuhr. Zu seinem Pech waren die Beamten schneller als er und stellten ihn wenig später in der Steiner Straße. Bei der folgenden Kontrolle fiel den Beamten dann auch noch deutlicher Alkoholgeruch bei dem jungen Mann auf. Ein Atemtest bestätigte anschließend die Vermutung der Polizisten. Laut Testergebnis saß er mit
1,92 Promille auf seinem Fahrrad. Deshalb erhoben die Beamten die Personalien des Sonnebergers und begleiteten ihn zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Anschließend fertigten sie zwei Anzeigen wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt und der Beleidigung, weshalb der Mannnun mit empfindlichen Geldstrafen rechnen muss.