Polizeibericht für Mittwoch, 30.08.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Am frühen Dienstagabend wurde die Polizei zu einem Streit zwischen zwei Männern in einem Haus in der Coburger Innenstadt gerufen. Der Streit endete in einer tätlichen Auseinandersetzung bei der auch ein Knüppel und ein Schraubenzieher verwendet wurden. Eine weitere Anwohnerin schlichtete den Streit vor Eintreffen der Polizei indem sie großflächig ihr Pfefferspray versprühte. Die Beteiligten erwarten nun verschiedene Strafverfahren.

 

Coburg - In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter drei Mülltonnen auf, die bei einem Supermarkt am Coburger Stadtrand abgestellt waren. Die Mülltonnen sind versperrt, da sich darin die verdorbenen Lebensmittel des Supermarktes befinden. Dies wussten offensichtlich die Täter und bedienten sich großzügig aus den Abfallprodukten. Neben den Mülltonnen konnte noch eine Zange aufgefunden werden, die die Täter offensichtlich zurückließen. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen.

 

Bad Rodach - Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei Coburg informiert, dass es in einem Schweinemaststall in einer Gemarkung von Bad Rodach brennt. Die ebenfalls informierte Feuerwehr rückte mit starken Kräften an. Vor Ort wurde dann festgestellt, dass glücklicherweise kein offenes Feuer ausgebrochen war. Der Brand, der in der Lüftungsanlage entstanden war, konnte schnell gelöscht werden. Durch die ausgefallene Lüftung entstand jedoch vorübergehend eine starke Erwärmung des Stalles, so dass die Feuerwehr bis zur Installierung eines Notstromaggregats die Belüftung übernahm. Ebenfalls herbeigerufene Tierärzte kümmerten sich derweil um die im Stall verbliebenen Schweine. Für die Tiere entstand durch den Brand keine direkte Gefahr.

 

Weitramsdorf - Glück im Unglück hatte ein Rennradfahrer, der in den frühen Morgenstunden am Dienstag in Weitramsdorf unterwegs war. Ein in die gleiche Richtung fahrender Pkw übersah aus unbekannten Gründen den Radfahrer, so dass zu einem Zusammenstoß kam. Der Radfahrer, der keinen Helm trug, wurde am Kopf verletzt und kam zur weiteren Untersuchung mit dem BRK ins Coburger Krankenhaus. Glücklicherweise bestand keine Lebensgefahr.

 

Rödental - Beamte der Polizeiinspektion Neustadt kontrollierten am Dienstagnachmittag einen VW Polo in Oeslau. Am Steuer saß ein 34-jähriger Mann aus Rödental. Er zeigte Anzeichen dafür, dass er unter Drogeneinfluss stand. Deshalb war eine Blutentnahme im Krankenhaus Neustadt erforderlich. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, muss der junge Mann mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

 

Hassenberg - In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein Unbekannter zwei Laternen vor der Kirche in Hassenberg stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Sollte jemand Hinweise auf den Verursacher geben können, möchte er sich bitte unter der Telefonnummer: 09568/94310 bei der Polizei Neustadt melden.

 

Landkreis Kronach

 

Steinbach am Wald - Am Dienstagmittag fuhr ein Lkw in Steinbach am Wald aus der Fabrikstraße auf die Rennsteigstraße ein. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Aufgrund des Zusammenstoßes erlitten die beiden Insassen des Pkw jeweils ein Schleudertrauma und mussten für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 7500 Euro.

 

Steinwiesen - Eine leichtverletzte Beifahrerin und etwa 3000,- Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagabend in der Lagerhausstraße in Steinwiesen. Der Fahrer eines Audi A3 befuhr die Lagerhausstraße und kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve rechts von der Straße ab und prallte mit der rechten Vorderseite gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppdienst musste das Unfallfahrzeug abschleppen.

Kronach -  Am Dienstagvormittag kam es auf der B 173, Höhe Kehläcker, zum Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Pkw. Eine 69-jährige Daimler-Fahrerin befuhr die Bundesstraße in Richtung Ruppen und bog an der Ampelanlage nach links in die Straße Kehläcker ab. Hierbei übersah die Dame einen auf dem Radweg in gleicher Richtung fahrenden Fahrradfahrer und lud diesen auf ihre Motorhaube auf. Der junge Mann zog sich bei dem Zusammenstoß div. Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu und wurde nach Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungsdienst in die Frankenwaldklinik Kronach verbracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- Euro.

 

Kronach - Am Montagabend wurde in der Zeit von 18:00h bis 19:30h ein weißes Pegasus Damenrad, „Solero Alu Light“, im Wert von 520,- Euro entwendet. Das Rad war mit einem Zahlenschloss gesichert und stand in einer Hofeinfahrt im Inneren Ring. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kronach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

 

Landkreis Lichtenfels

 

Altenkunstadt - Eine 39-jährige Lichtenfelserin meldete am Dienstagnachmittag  bei der Polizei Lichtenfels, dass sich soeben  unberechtigte Eindringlinge Zugang zu ihrem Gelände in der Dr.-Anton-Sattler-Straße in Altenkunstadt verschafft haben. Eine  aufgestellte Wildkamera, die mit dem Handy der Geschädigten gekoppelt ist, zeigte zwei männliche Personen auf, die über einen meterhohen  Zaun gestiegen waren.

Bei Überprüfung der Tatörtlichkeit durch die eingesetzte Streife konnte niemand mehr angetroffen werden. Ob hierbei ein Entwendungs- oder Sachschaden entstanden ist, konnte noch nicht festgestellt werden; weitere Ermittlungen sind notwendig. Zeugen des Hausfriedensbruchs werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Michelau - 3000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am späten Diensttagnachmittag in Michelau, der sich an der Kreuzung Schneyer Straße/Sudetenstraße ereignete.  Hierbei fuhr ein 60-jähriger Mazda-Fahrer auf der Schneyer Straße in Richtung Ortsmitte und missachtete  an der Ampelanlage das für ihn geltende Rotlicht. Eine 54-jährige Golffahrerin, deren Ampel Grünlicht zeigte, wollte von der Sudetenstraße kommend über die Kreuzung fahren, es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde hierbei zum Glück niemand.

 

 

Michelau - Zwei Fahrradfahrerinnen im Alter  von 16 und 29 Jahren befuhren am Dienstagnachmittag den Radweg der Neuenseer Straße in Richtung Ortskern. Zur gleichen Zeit fuhr ein Rennradfahrer sehr knapp vor den Beiden aus der Kantstraße heraus und kollidierte mit diesen, sodass es zum Sturz aller drei Unfallbeteiligten kam. Der Fahrer des weiß-blauen Rennrades, der auch weiß-blaue Sportkleidung trug, entfernte sich nach kurzer unfreundlicher Entschuldigung vom Unfallort ohne Angabe von Personalien und ließ die beiden Damen zurück, die bei dem Unfall leicht verletzt wurden. Es entstand weiterhin ein Sachschaden an beiden Fahrrädern.  Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 entgegen.

 

 

Räuberischer Diebstahl in Antiquitätengeschäft

 

LICHTENFELS

 

Ein 25-jähriger Rumäne ohne festen Wohnsitz entwendete am Dienstagnachmittag aus einem Antiquitätengeschäft mehrere Gegenstände. Als der Inhaber den Täter im Geschäft auf frischer Tat entdeckte, flüchtete dieser  mit dem Diebesgut. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte der Dieb mit Hilfe zweier Passanten gestellt und bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten werden. Hierbei versuchte er immer wieder zu flüchten. Der Dieb muss sich nun wegen mehreren Delikten, u. a. wegen Diebstahl,  verantworten.

Landkreis Hildburghausen

Hildburghausen - Am 29.08.2017 befuhr der Fahrer eines PKW Seat die Coburger Straße in Hildburghausen von Sophiental kommend. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 49-jährige Fahrer wurde dabei verletzt und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war so beschädigt, dass es von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Während der Bergung musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden.

 

Eisfeld - Am 29.08.2017 in der Zeit von 19.30 Uhr bis 23.45 Uhr wurden in Eisfeld im Steudacher Weg fünf Kellerräume durch unbekannte Täter aufgebrochen. Mittels eines Bolzenschneiders wurden die Vorhängeschlösser aufgeschnitten. Aus einem der Keller wurde ein rotes Fahrrad entwendet Der Entwendungsschaden aus den anderen Kellerräumen ist noch nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich zunächst auf 540 Euro.

 

Hildburghausen - Am 29.08.2017 im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Hildburghausen im Forstweg ein Blumengesteck aus Kunstblumen. Dieses stand auf einem Schuhschrank vor der Wohnungstür. Es entstand ein Schaden von ca. 15 Euro.

Landkreis Sonneberg

 

Föritz - Ein 32-Jähriger aus Neuhaus-Schierschnitz befuhr am Dienstag gegen 9:30 Uhr mit seinem Pkw Opel die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Heubisch in Richtung Gefell.
Vor ihm fuhr ein Lkw, der auf Höhe des Rohof nach rechts auf einen Parkplatz einbog. Diesen Lkw überholte der junge Opelfahrer und stieß vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit beim Wiedereinordnen in seine Fahrspur gegen das Heck eines SUV
Toyota welcher durch die Kollision nach rechts von der Fahrbahn geschleudert wurde. Sowohl der 74-jährige Fahrer als auch die 74-jährige Beifahrerin des Toyota wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus verbracht werden. Auch der Unfallverursacher zog sich schwere Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

 

Steinach - Ein Unfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 08:45 Uhr in der Sonneberger Straße. Ein 69-jähriger Audifahrer wollte aus Richtung Tröbach nach rechts in die Sonnebegrer Straße einbiegen und übersah dabei den 36-jährigen Radfahrer, der die Sonneberger Straße in Richtung Stadtmitte befuhr. Bei der Kollision verletzte sich der Radfahrer an der Schulter.