Polizeibericht für Mittwoch, den 1.11.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Rödental - Am frühen Mittwochmorgen kontrollierten Beamten der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg am Rödenpark einen Renault Clio. Am Steuer saß eine 22 jährige Frau, die deutlich nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,7 Promille. Bei der gerichtsverwertbaren Überprüfung in der Dienststelle wurde dieser Wert annährend bestätigt. Die Dame erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro. Zudem muss sie für einen Monat ihren Führerschein abgeben.

 

Sonnefeld - Am Mittwochabend veranstaltete ein 24jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Henneberger Straße eine Kellerfeier. Durch die Lautstärke fühlte sich eine andere Bewohnerin in ihrer Ruhe gestört und sie stellte den Veranstalter deshalb zur Rede. Es entbrannte eine Streitigkeit, in deren Verlauf der junge Mann die 57jährige Frau gegen ein Treppengeländer stieß. Die Dame erlitt hierdurch mehrere Prellungen und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung. Der Mann muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

 

Rödental - Am Mittwoch, gegen 20:15 Uhr, warfen unbekannte Täter mehrere Eier gegen die Hausfassade eines Einfamilienhauses in der Thüringer Straße. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro. Sollte jemand etwas verdächtiges beobachtet haben, möchte er sich bitte mit der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg in Verbindung setzen.

 

Coburg - Einen Schaden von mindestens 500 Euro richtete am Mittwochabend ein Unbekannter an der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Rodacher Straße an. Durch den oder die Täter wurde die Scheibe der Haustüre eingeschlagen oder eingetreten. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen genommen.

 

Coburg – Am Dienstagmittag ging bei der Polizei die Meldung über einen Wohnhausbrand im Kapuzinerweg ein. Ein aufmerksamer Anwohner stellte eine starke Rauchentwicklung in einem Bungalow fest. Mit Eintreffen der hinzugerufenen Streife kam auch der Hauseigentümer nach Hause. Nach Löschung des Brandes durch die Freiwillige Feuerwehr Coburg konnte als Brandherd die Couch im Wohnzimmer festgestellt werden. Aufgrund des Schadenbildes ist von einem technischen Defekt am Elektromotor der Couch auszugehen. Durch die starke Hitzentwicklung barsteten mehrere Wohnzimmerfenster. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Aufgrund der immensen Rauchentwicklung und der hochwertigen Ausstattung des Hauses entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro. Die Feuerwehr Coburg war mit 12 Mann und das BRK mit 3 Einsatzkräften vor Ort.

 

 

Grub am Forst – Am späten Dienstagabend ging bei der Polizei die Meldung über mehrere randalierende Jugendliche in Grub am Forst ein. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete eine Gruppe Jugendlicher die mit Masken verkleidet durch die Schulstraße zogen und gegen mehrere Straßenlaternen traten und Gullydeckel herausgehoben haben. Die durch den Zeugen informierten Ordnungshüter waren innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Von allen Jugendlichen im Alter von 17 bis 20 Jahren wurden die Personalien festgehalten. Wer in welchen Umfang an dem Vandalismus beteiligt war, müssen die Ermittlungen ergeben. Der entstandene Schaden an den Straßenlaternen wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. Die Coburger Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.

Landkreis Kronach

 

Kronach - Am Abend des 31.10.2017 beschädigten drei Jugendliche im Kronacher Stadtteil Neuses ein am Bahnhof abgestelltes Herrenrad. Hierbei wurden sie von einem Zeugen beobachtet. Als die drei Täter anschließend flüchteten, verfolgte sie der Zeuge und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der entstandene Schaden am Fahrrad wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Die drei werden wegen Sachbeschädigung angezeigt.

 

Kronach - Am Montagabend wurde im Dobersgrund in Kronach ein Gartenzaun angefahren. Anschließend flüchtete der bislang unbekannte Unfallverursacher ohne seiner Warte- und Meldepflicht nachzukommen. An der Zaunmauer entstand ein Schaden von ca. 600 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kronach zu melden.

 

Küps - Am Montagnachmittag kam es in einem Küpser Ortsteil zu einem Reitunfall. Als eine 26jährige Reiterin auf ihr Pferd aufsteigen wollte, fing dieses an, loszulaufen. Die Reiterin stürzte daraufhin vom Pferd und zog sich hierbei eine schwere Hüftprellung zu. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

Landkreis Lichtenfels

 

Lichtenfels - Viktor-von-Scheffel-Str.: Am Dienstag, um16:35 Uhr hielten Beamte der Verkehrspolizei Coburg einen Mercedes zu einer Kontrolle in der Viktor-von-Scheffel-Str. an. Im Rahmen der Kontrolle wurden auch die Mitfahrer des Pkw überprüft. Hier konnten beim Beifahrer ein verbotener tschechischer Böller, ein Totschläger sowie Rauschgift aufgefunden werden. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Der junge Mann konnte nach erfolgter Sachbehandlung wieder entlassen werden.

 

 

Lichtenfels - Am Montag, gegen 17:00 Uhr, kam es in der Grünewaldstraße zu einem Verkehrsunfall. Hierbei fuhr ein 28jähriger mit seinem grauen Opel bergaufwärts. Auf Höhe des Expert-Warenlagers kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug entgegen. Dieser Fahrzeuglenker fuhr sein Fahrzeug, trotz geparkter Pkw´s auf seiner Seite, unvermindert weiter. In der Engstelle wurde daraufhin der Spiegel des Opel angefahren und beschädigt. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt danach fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 

 

Lichtenfels - Der Polizei wurde mitgeteilt, dass im Zeitraum vom 22.10.2017 bis 30.10.2017, eine Hängelaterne, von einem Urnengrab auf dem Lichtenfelser Friedhof entwendet worden war. Es handelt sich hierbei um eine weiße Laterne, welche an einem Erdspieß hing.

 

 

Michelau - Während eines Spazierganges mit ihrem Hund wurde eine 22jährige am Dienstag, gegen 16:30 Uhr, von einer anderen Frau angegriffen. Der Vorfall ereignete sich auf dem Radweg zwischen Schney und Michelau, kurz vor Michelau. Die Frau konnte sich von ihrer 35jährigen Angreiferin losreißen und flüchten. Hierbei versuchte sie noch vorbeifahrende Fahrzeuge anzuhalten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

                                      

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg