Polizeibericht für Mittwoch, den 15.3.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Weidhausen bei Coburg - Zwischen einem 67-jährigen Mann und seiner 61-jährigen Ehefrau kam es am Dienstagabend in Weidhausen zu einem heftigen Streit. Dabei hat der Mann seine Frau geschlagen und sie zu Boden gestoßen. Bei dem Sturz verletzte sich die Frau, sodass sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Lichtenfels bringen musste.

 

Neustadt bei Coburg - Ein 30-jähriger Mann hat die Großzügigkeit einer 27-jährigen Frau aus Neustadt schamlos ausgenutzt. Der 30-Jähriger hat zur Zeit keinen festen Wohnsitz. Darum ließ ihn die junge Frau in ihrer Wohnung übernachten. Dies nutzte der Obdachlose aus und entwendete aus einem Geldbeutel 135 Euro Bargeld.

 

Seßlach - Glück im Unglück hatte am Dienstag gegen 20:20 Uhr ein 20-jähriger Unterfranke als er mit seinem Golf auf der B303 von Coburg in Richtung Schweinfurt fahrend, kurz vor Oberelldorf, während eines Überholmanövers mit einem Laster kollidierte. An dem Golf des Unfallverursachers sowie dem Lkw entstand bei dem Unfall ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Der Haßfurter hatte sich offensichtlich bei seinem Überholmanöver mit der Überholstrecke verschätzt. Er versuchte vier hintereinander fahrende Lkw in einem Zug zu überholen. Allerdings kam ihm im Kurvenbereich, kurz vor Oberelldorf, ein Fahrzeug entgegen, so dass er eine Vollbremsung einleiten musste und zwischen zwei Lkw einscherte. Bei dem Manöver streifte der Unfallverursacher mit seiner Fahrzeugfront das Heck einer der Lkw. Das entgegenkommende Fahrzeug, das mit vier Personen besetzt war, musste ebenfalls stark abbremsen und in das Bankett ausweichen. Nur so konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden. Bei dem riskanten Überholmanöver wurde keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. Es blieb letztendlich nur bei Blechschäden. Gegen den 20-jährigen Haßfurter ermittelt die Polizeiinspektion Coburg nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.

 

Bad Rodach - Die Toilettenkabine eines Imbiss in der Heldburger Straße beschmierte am Dienstag um 21:15 Uhr ein 16-jähriger Bad Rodacher mit einem Stift. Dies wiederrum bemerkte der Imbissbetreiber und hielt den 16-Jährigen nach seiner Tathandlung fest. Die eingesetzten Ordnungshüter nahmen sich dem Jugendlichen an und brachten ihn nach erfolgter Anzeigenaufnahme und Beweissicherung an seine Erziehungsberechtigten. Der Bad Rodacher stand sichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest zeigte 1,24 Promille. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Landkreis Kronach

 

Pressig - Am Dienstagvormittag kontrollierten Beamte der Polizei Ludwigsstadt in Pressig einen 19-jährigen Pkw-Fahrer. Hierbei wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Schnelltest erhärtete den Verdacht, dass der Fahrer illegale Drogen eingenommen hat. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer muss nun mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Kronach - Im Zeitraum vom 9. Bis 13. März wurde ein auf dem Kaulangerparkplatz aufgestellter Verkehrszeichenträger mit dem Verkehrszeichen „rechts vor links“ von einem bislang unbekannten Schadensverursacher umgefahren und beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 350,- Euro.

 

Mitwitz - Am Dienstagvormittag kam es auf dem Gelände einer Metallveredelungsfirma zu einem Betriebsunfall mit einem Gabelstapler. Ein 60-jähriger Staplerfahrer   fuhr beim Rückwärtsfahren mit seinem Arbeitsgerät aus Unachtsamkeit über den Fuß eines Fimenmitarbeiters. Dieser zog sich hierbei eine Verletzung am Sprunggelenk zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Landkreis Lichtenfels

 

Ebensfeld - Während einer Streifenfahrt wurde am Dienstagabend ein Lkw ohne Zulassung auf öffentlichen Verkehrsgrund festgestellt. Dies stellt eine Sondernutzung nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz dar. Der verantwortliche Halter, der zurückliegend bereits mehrfach über dieser Vorschrift belehrt wurde, wurde zur Anzeige gebracht.

 

Uetzing - Bereits von Freitag auf Samstag wurde ein Elektroweidezaun von einem bislang unbekannten Täter zerschnitten, so dass die darin befindlichen Rinder von der Weide flüchten konnten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 70 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 095736-2223-0.

Weismain - Am Montag verbrannte ein 80-Jähriger neben der Kreisstraße LIF 22 bei Kaspauer Reisig. Hierbei fing die dortige Wiese aufgrund von Funkenflug Feuer. Durch die alarmierten Feuerwehren Burgkunstadt, Weismain und Kaspauer konnte der Brand schnell gelöscht werden. Ein Feuerwehrmann atmete bei den Löscharbeiten Rauch ein und wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert. An der Wiese sowie dem angrenzenden Waldstück entstand kein Sachschaden.

 

Michelau - Am Dienstagnachmittag betankte der Fahrer eines Renault sein Fahrzeug an einer Tankstelle in Schwürbitz und fuhr anschließend weiter, ohne den offenen Betrag in Höhe von knapp 50 Euro zu bezahlen. Über das Kennzeichen konnte der verantwortliche Fahrer schnell ermittelt werden. Es handelt sich um einen 62-Jährigen aus dem Landkreis Coburg. Der Mann gab an, dass er vor lauter Aufregung das Bezahlen schlichtweg vergessen hatte und sicherte zu, den offenstehenden Betrag umgehend zu begleichen. Er erhält trotzdem eine Anzeige wegen des Verdachts des Tankbetruges.

 

Bad Staffelstein - Am Dienstag erstattete ein 38-jähriger Bad Staffelsteiner Anzeige bei der Polizeiinspektion Lichtenfels, da er zwei Pakete mit Drohnen zugestellt bekam, die er nicht bestellt hatte. Bei der Durchsicht seiner Kreditkartendaten stellte er zudem fest, dass die Firma Amazon rund 120 Euro abgebucht hatte. Offensichtlich wurde das Amazon-Konto des 38-Jährigen gehackt und die Bestellung durchgeführt. Der Bad Staffelsteiner veranlasste die Rückbuchung sowie die Sperrung seines Amazon-Kontos und erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

 

Redwitz an der Rodach - Am Dienstagabend liefen eine 15-Jährige und ihre gleichaltrige Freundin vom Netto-Markt in Richtung Schulstraße. Hierbei folgte ihnen ein 25-Jähriger. Als sie in der Bahnhofstraße waren, umarmte der junge Mann die 15-Jährige fest und küsste sie auf die Wange. Das Mädchen riss sich los und die beiden Jugendlichen flüchteten nach dem Vorfall bis zur Wohnung der einen. Von dort aus verständigten sie die Polizei. Der 25-Jährige wurde von den gerufenen Beamten aufgrund seiner Alkoholisierung von 1,28 Promille und seinem aggressiven Verhalten in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Haftzelle der Polizeiinspektion Lichtenfels verbringen. Er erhält eine Anzeige wegen sexueller Belästigung.

Landkreis Hildburghausen

 

Wiedersbach - Ein bisher noch unbekanntes Fahrzeug fuhr zwischen Ratscher und Wiedersbach. Auf Höhe 0,8 kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Diese wurde in 27 Metern Länge beschädigt. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der Schaden an der Leitplanke wurde am 14.03.2017 festgestellt. An der
Unfallstelle konnten Fahrzeugteile sichergestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Hildburghausen - Am 14.03.2017 wurde in Hildburghausen in der Schleusinger Straße in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnungstür durch unbekannte Täter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.400 Euro.

Eisfeld - Am 08.03.2017, gegen 11.00 Uhr, wurde an einem abgeparkten PKW Dacia Duster in Eisfeld in der Braugasse die Stoßstange hinten rechts leicht zerkratzt. Dies könnte eventuell mit einem Gegenstand beim Vorbeigehen verursacht worden sein. Es entstand ein Sachschaden von 200 Euro.

Eisfeld - Am 14.03.2017, gegen 12.00 Uhr, wurde ein 31jähriger mit seinem PKW BMW in Eisfeld, Neulehen, kontrolliert. Dabei wurde ein freiwilliger Drogenvortest angeboten und durchgeführt. Dieser war positiv. Es

Landkreis Sonneberg

 

Neuhaus-Schierschnitz - Ein 24-jähriger Fußgänger war am Dienstag gegen 19:15 Uhr am rechten Fahrbahnrand auf der Straße „Zur Höhe“ in Sichelreuth aus Richtung Lindenberg in Richtung Neuhaus-Schierschnitz unterwegs. In die gleiche Richtung fuhr ein bisher unbekanntes Fahrzeug und stieß auf Höhe der Hausnummer 24 mit dem Fußgänger zusammen. Dieser stürzte dadurch zu Boden und wurde verletzt. Das verursachende Fahrzeug verließ daraufhin unerlaubt die Unfallstelle. Bei dem Fahrzeug könnte es sich möglicherweise um einen dunkelblauen Mercedes Vito aus dem Jahr 2016 handeln. Die Polizei fand an der Unfallstelle Fahrzeugteile vor und hat die Ermittlungen zum Fahrzeug und Fahrzeugführer/in aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.

 

Sonneberg - Auf einer Parkfläche in der Köppelsdorfer Straße 165 b wurde im
Zeitraum von Montag, 19:00 Uhr bis Dienstag, gegen 16:00 Uhr ein geparkter Pkw Daimler Chrysler durch ein unbekanntes Fahrzeug im Heckbereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1600 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03675-8750 bei der Polizeiinspektion Sonneberg zu melden.