Polizeibericht für Montag, 23.10.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Ein Schaden von mindestens 300 Euro richtete in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter an der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses am Viktoriabrunnen an. Durch den oder die Unbekannten wurden zwei Bleiglasfensterelemente der Haustüre eingeschlagen oder eingetreten. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Gauerstadt - Durch das Messer eines Kreiselmähwerkes wurde in der Nacht vom 16.10. auf den 17.10.2017 die äußere von zwei Isolierglasscheiben an einem Anwesen in der Rosengasse beschädigt. Ob das Messer bei der Vorbeifahrt aus der landwirtschaftlichen Arbeitsmaschine geschleudert wurde, oder ob jemand das Messer in die Fensterscheibe warf muss noch ermittelt werden. Aktuell führt die Polizei Bad Rodach ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Auch hier werden sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.

 

Landkreis Kronach

 

Weissenbrunn: Am Montag, gegen 08.50 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter die B 85 von Weißenbrunn in Richtung Kronach. In der Ortsdurchfahrt von Friedrichsburg kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lkw frontal zusammen. Anschließend schleuderte das Fahrzeug noch seitlich gegen einen nachfolgend Lkw.  Bei dem Verkehrsunfall wurde der Unfallverursacher schwer verletzt und musste durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte mit schwerem Gerät geborgen werden. Der Mann wurde mit dem verständigten Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth verbracht. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die B 85 war während der Unfallaufnahme total gesperrt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von über 20000 Euro.

Landkreis Lichtenfels

 

Schwabthal -  Von Donnerstag auf Freitag wurde auf dem Parkplatz des Hotel Augustin ein schwarzer Seat Altea hinten links angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Regulierung des Sachschadens zu kümmern. Vermutlich hatte er das Teilkennzeichen BM-CC? Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.

 

End - Von Samstag auf Sonntag wurde auf der Zufahrt zum Sportheim des SV Schwabthal ein schwarzer Ford Focus hinten links angefahren. Es enstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Regulierung des Sachschadens zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573-2223-0.

 

Bad Staffelstein -  Am späten Donnerstagnachmittag betankte der Fahrer eines „Microcars“ einen Reservekanister an der ARAL-Tankstelle mit 7 Liter Diesel. Anschließend fuhr er weiter ohne den Treibstoff zu bezahlen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Tankbetrugs wurde eingeleitet.

 

Bad Staffelstein -  Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde im Schönbrunner Weg ein 18-jähriger Kraftradfahrer angehalten. Dabei wurden technische Veränderungen an seinem Fahrzeug festgestellt. Weiterhin hatte der das amtliche Kennzeichen so hochgebogen, dass ein Ablesen nicht mehr möglich war. Das Fahrzeug wurde zur Erstellung eines Gutachtens zunächst sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

 

 

Michelau - In der Zeit vom 01.08.2017, bis zum 18.10.2017, entwendeten bisher unbekannte Täter 14 Fichten mit einer Höhe von ca. 15 Metern. Die insgesamt 15 Kubikmeter Holz hatten einen Wert von 1.500 bis 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

 

Lichtenfels - Eine grüne Blumenvase und eine silberne Edelstahllaterne im Gesamtwert von rund 50 Euro wurden in der Zeit von Montag, den 16.10.2017, bis Sonntag, den 22.10.2017, auf dem Lichtenfelser Friedhof an der Urnentafel entwendet. Hinweise zum bisher unbekannten Täter erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter folgender Telefonnummer: 09571/9520-0.

 

 

Schwürbitz - Am Sonntagnachmittag, in der Zeit von 16:10 Uhr bis 17:00 Uhr, verunreinigte ein bisher unbekannter Täter ein Sitzpolster mit Fäkalien und beschädigte diverse Opferlichter in der katholischen Kirche. Ebenso verdrehte er einen Scheinwerfer sowie die Mikrofone im Altarbereich der Kirche. Am gleichen Tag schlugen die Kirchturmglocken der evangelischen Kirche im Ort von 16:10 Uhr bis 16:45 Uhr außerplanmäßig. Ob es sich bei beiden Vorfällen um denselben Täter handelt ist unklar. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg