Polizeibericht für Montag, 6.11.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Sein schwarzes Mountainbike der Marke Conway stellte bereits im Oktober ein 26-Jähriger im Hofraum eines Mehrfamilienhauses in der Rodacher Straße in Coburg ab. Er versperrte das Fahrrad im Wert von 200 Euro mit einem Gliederschloss. Als er es am Sonntag, den 05.11.2017, wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter das Mountainbike entwendet hat.

 

Grub am Forst - Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es in der Halloweennacht zu Sachbeschädigungen in Grub am Forst indem verschiedene Objekte in roter und brauner Farbe mit Graffiti beschmiert wurden. In dieser Nacht war eine Gruppe Jugendlicher, die randalierend durch Grub zog, von der Polizei festgestellt worden. Ob hier ein Zusammenhang besteht wird derzeit ermittelt.

Landkreis Kronach

Pressig - Im Laufe der letzten Woche hat ein Unbekannter seinen alten Staubsauger und Porzellangefäße illegal bei den Altglascontainern in der Schützenstraße in Pressig/ Rothenkirchen abgestellt. Die Polizei Ludwigsstadt bittet Zeugen sich unter der Tel.: 09263/97502-0 zu melden.

Ludwigsstadt - Die Fahrerin eines VW sowie der Fahrer eines Pkw Suzuki befuhren am Freitagnachmittag die ST 2209 hintereinander von Tettau in Richtung Steinbach. Die VW-Fahrerin wollte am „Bullenbachweg“ nach links in Richtung Ludwigsstadt abbiegen. Der Suzuki-Fahrer fuhr hierbei auf den VW auf. Dadurch wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt und musste vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht werden. Insgesamt entstand ein Schaden von geschätzten 12000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten aufgrund der Schäden abgeschleppt werden. Da die Fahrer unterschiedlichen Angaben zur Unfallursache machen, bittet die Polizei Ludwigsstadt Zeugen sich unter Tel.: 09263/97502-0 zu melden.

 

Kronach - Im Laufe des Sonntags wurden mehrere Fahrzeuge, die im Bereich des Kaulanger-Parkplatzes geparkt waren, durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Die insgesamt 5 Pkw wurden mit dunkelroter Farbe, die sich trotz intensiver Reinigungsversuche nicht mehr rückstandslos beseitigen ließ, beschmiert. Offensichtlich handelt es sich bei der Farbe um Haarfärbemittel, welches den Oberlack der Fahrzeuge massiv angriff und beschädigte. Der hierdurch entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf mehrere tausend Euro.

 

 

Kronach - Sonntagabend kam eine Frau aus dem Raum Kronach zur örtlichen Polizeidienststelle um Anzeige wegen Beschädigung ihres Fahrzeugs zu erstatten. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch bei der Dame fest. Wie sich herausstellte, war die Frau wenige Minuten zuvor mit ihrem Fahrzeug eigenständig zur Polizeiwache gefahren. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Atemalkoholwert in Höhe von 1,48 Promille. Die Fahrzeugführerin musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde ihre die Weiterfahrt untersagt und ihr Führerschein sichergestellt.

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Bad Staffelstein -  Am Donnerstagabend tankte ein 81-jähriger Fahrzeugführer an der ARAL-Tankstelle einen Reservekanister für 8,86 Euro und fuhr anschließend ohne diesen zu bezahlen davon. Auf Grund der Videoaufzeichnung konnte er ermittelt werden. Die Tat wurde eingeräumt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Tankbetrug wurde eingeleitet.

 

Birkach -  Am Donnerstag oder Freitag wurde ein Fahrzeug am Anwesen Zur Leite 2 durch das Unterlegen einer Schraube beschädigt. Diese bohrte sich in den Reifen so dass ein Sachschaden von ca. 250 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Staffelstein unter der Rufnummer 09573-2223-0.

 

Bad Staffelstein -  Am frühen Montagmorgen führten die Beamten der Polizeistation Bad Staffelstein in der Schubertstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden im verkehrsberuhigten Bereich ca. 50 Fahrzeuge gemessen. Davon mussten 15 Fahrzeugführer gebührenpflichtig verwarnt werden, da sie deutlich mehr als die dort erlaubte Schrittgeschwindigkeit fuhren. Ein Fahrzeugführerin musste zur Anzeige gebracht werden, da sie 25 km/h zu schnell war. Sie muss nun mit einem Punkt in Flensburg und einem Bußgeld in Höhe von 80 Euro rechnen.

 

 

Lichtenfels - Am Sonntagmorgen kam es auf der Bundesstraße 173 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand. Die 57-jährige Fahrerin eines Toyota kam in einer Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab und blieb mit ihrem Pkw im Graben liegen. Die Frau wurde in ein Klinikum gebracht.

 

Burgkunstadt - Ein 70-Jähriger befuhr am Sonntag, gegen 11 Uhr, die Kulmbacher Straße. Vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme kam er mit seinem Skoda Fabia von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Stein. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro, der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Altenkunstadt - Auf der Prügeler Straße erfasste ein 30-jähriger VW-Fahrer am Sonntagabend ein Tier. Um welches es sich handelte, konnte der Fahrer nicht mehr sagen, auch konnte kein Tier aufgefunden werden. Am Pkw entstanden Kratzer auf der Motorhaube mit einem Sachschaden von ca. 100 Euro. Der ortszuständige Jagdpächter wurde vorsorglich verständigt.

 

Lichtenfels - In einem Zug wurde am Sonntagabend ein 21-Jähriger kontrolliert, welcher jedoch keinen gültigen Fahrschein mit sich führte. Er erhält eine Anzeige wegen Leistungserschleichung.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg