Polizeibericht für Montag, den 13.11.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Einen Sachschaden von mindestens 500 Euro verursachte ein bislang Unbekannter am Sonntag an der Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Nägleinsgasse. Dabei wurde die untere der beiden Sicherheitsglasscheiben der Haustür entweder eingetreten oder eingeschlagen. In das Gebäude gelangte offensichtlich niemand. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Sachdienliche Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 09561-645209 entgegen genommen.

 

 

Ebersdorf - Mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug ohne Kennzeichen unterwegs, war am Sonntag um 19:50 Uhr ein 32-Jähriger in der Ebersdorfer Kanterstraße. Bei einer Kontrolle des Autofahrers wehte den Beamten eine kräftige Alkoholfahne entgegen. Ein Alkotest erbrachte einen Wert von 2,06 Promille. Die Ordnungshüter stellten den Opel verkehrssicher ab und nahmen den 32-Jährigen zu einer Blutentnahme ins Coburger Klinikum mit. Der Rumäne, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einen vierstelligen Eurobetrag bei der Polizei zur Sicherung des Strafverfahrens hinterlegen. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Führerschein, einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz, einem Vergehen nach dem Kraftfahrt- und Steuergesetz sowie einem Zulassungsverstoß.

Landkreis Kronach

Gundelsdorf - Am Sonntag, um 23.15 Uhr, wurden bei einer Standkontrolle in Gundelsdorf bei einem 26-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Der Drogentest reagierte zudem positiv auf Amphetamin. Zusätzlich ergab eine Überprüfung auf Alkohol einen Wert von 0,28 Promille. Es wurde durch die Polizei eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden.

 

Ludwigsstadt - Am Sonntagmittag verunfallte ein 77-jähriger Fahrer mit seinem Pkw Kia auf der Staatsstraße 2209 zwischen Tettau und Steinbach am Wald. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Straße brach der Pkw aus und rutschte über die Gegenfahrbahn einen Abhang hinab. Glücklicherweise wurde der Fahrer nicht verletzt. Der Pkw musste anschließend durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Schaden belief sich auf 1000 Euro.  

Landkreis Lichtenfels

 

Marktgraitz - Am Sonntagmorgen musste der ortsansässige Jagdpächter des Gemeinschaftsjagdrevieres Marktgraitz in den Steinachauen, unterhalb des Sportplatzes, eine Rehgeiß erlegen. Das Tier wurde vorher von einem bislang unbekannten Wilderer in den beiden zurückliegenden Nächten offensichtlich angeschossen und musste deshalb vom Jagdpächter getötet werden. Da der Polizei Lichtenfels in den letzten Wochen bereits mehrere derartige Vorfälle im Landkreis gemeldet wurden, wird die Bevölkerung gebeten, hinsichtlich verdächtiger Fahrzeuge oder Personen, verdächtige Wahrnehmungen der Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mitzuteilen.

 

Michelau - Ein bislang unbekannter Täter schlug Sonntagnacht zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr die Fahrer- und Beifahrerscheibe eines blauen BMW ein. Das Fahrzeug war zu dieser Zeit in der Bahnhofstraße geparkt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

Landkreis Hildburghausen

 

 

Landkreis Sonneberg