Polizeibericht für Montag, den 8.1.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 

Neustadt bei Coburg - In der Zeit vom 01.01. bis 07.01.2017 hatte eine 44-jährige Frau ihren 1er BMW in der Marienstraße ordnungsgemäß geparkt. Als sie am Sonntagnachmittag wieder mit ihrem Wagen wegfahren wollte, bemerkte sie ein etwa 3 cm großes Loch und Risse in der Frontscheibe. Vermutlich wurde diese mit einem Stein eingeworfen.

 

Neustadt bei Coburg - Zwischen zwei Männern kam es am Sonntagnachmittag zu einer Auseinandersetzung. In der gemeinsamen Wohnung kam es zum Streit, da der 38-Jährige seine zugesagte Entziehungskur nicht antreten wollte. Darüber regte sich der 19-jährige Freund derart heftig auf, dass er dem Älteren zum Schluss mit einer Flasche gegen das Bein schlug. Die Flasche ging dabei zu Bruch. Eine ärztliche Behandlung war nicht nötig. Nach der Auseinandersetzung wurde der Jüngere aus dem Haus verwiesen.

 

Neustadt bei Coburg - Beamte der Polizei Neustadt kontrollierten am Sonntagabend in der Nähe der „Gebrannten Brücke“ einen Ford Focus. Am Steuer saß ein 51-jähriger Mann aus Neustadt. Dieser roch deutlich nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte zunächst 1,1 Promille an. Ein beweissicherer Atemtest in der Dienststelle ergab dann schließlich 1,08 Promille. Damit kommt der Mann gerade noch mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem Fahrverbot davon. Ab 1,1 Promille hätte den Mann ein Strafverfahren und der Entzug der Fahrerlaubnis erwartet.

 

Coburg -  In den frühen Morgenstunden des Montags demolierte ein 42-jähriger Coburger in der Querstraße gleich mehrere Fahrzeuge. Mit einem Ast schlug der 42-Jährige auf die Dächer von mindestens drei Fahrzeugen. Die Fahrzeuge erlitten mehrere Kratzer und an einem Mercedes wurde der Heckspoiler beschädigt. Der Coburger konnte in der Querstraße, noch mit dem Zweig in der Hand, von den Ordnungshütern angetroffen werden. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und einem Alkoholwert von 2,08 Promille musste er in Gewahrsam genommen und in der Haftzelle der Coburger Polizeiinspektion ausgenüchtert werden. Aber anstelle sich dort vernünftig zu verhalten, bespuckte er die komplette Zelle samt Ausstattung und Matratze. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung wird der Coburger nicht nur die Schäden an den Fahrzeugen sondern auch die Reinigungskosten in der Haftzelle bezahlen müssen. Der Gesamtschaden dürfte sich im niedrigen vierstelligen Bereich bewegen.

 

Landkreis Kronach

 

Ludwigsstadt - Wie der Polizei Ludwigsstadt erst am Wochenende bekannt wurde, fuhr in der Zeit von Mitte Dezember 2017 bis letzten Freitag ein bislang unbekannter Langholz-Sattelzug in Lauenhain, Frankenwaldstraße gegen ein dortiges Gebäude. Das Gebäude befindet sich in einer unübersichtlichen engen Rechtskurve. An der Hausecke wurde Kieferrinde gefunden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.  Zeugen die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Ludwigsstadt, Tel.: 09263/97502-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Kronach - In der Nacht von Samstag auf Sonntag machte sich ein bislang unbekannter Täter an einem Mountainbike zu schaffen. Der Geschädigte hatte sein Fahrrad am Marienplatz abgestellt und bei seiner Rückkehr am Sonntagmorgen festgestellt, dass das vordere Stecklicht und die mit Schnellspanner gesicherte Sattelstütze samt Sattel entwendet wurden. Der Entwendungsschaden wird mit ca. 60,- Euro angegeben. Die Polizei Kronach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 09261/5030

 

 

Kronach - Eine Streife der Polizei Kronach kontrollierte am Sonntagvormittag einen Ford Mondeo, der im Stadtgebiet unterwegs war. Am Steuer des Fahrzeugs saß ein Mann, der momentan nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein dürfte. Nachdem die Beamten mit dem Dienstfahrzeug gewendet hatten und das Fahrzeug anhalten konnten, saß eine Frau, wie sich herausstellte die Ehefrau des Beschuldigten, auf dem Fahrersitz. Auf Vorhalt gab der mittlerweile auf dem Beifahrersitz sitzende Beschuldigte zu, kurz vor der Kontrolle einen Fahrerwechsel durchgeführt zu haben. Der Mann wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Seine Ehefrau wird sich als Fahrzeughalterin wegen des Gestattens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten müssen. 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Burgkunstadt - Am Sonntagmorgen, um 05:45 Uhr wurden von bislang unbekannten Tätern an der Tankstelle in der Straße „In der Au“ zwei Werbebanner aus den Alurahmen herausgetreten. Die Banner im Wert von rund 400 Euro befanden sich im Ein- und Ausfahrtsbereich der Tankstelle. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

 

Lichtenfels - Ein 18-Jähriger kaufte am Samstag einen sogenannten Produkt-Key für „Microsoft Office“ im Wert von rund 42 Euro über das Internet bei einer Firma aus Hongkong. Microsoft teilte dem jungen Mann jedoch mit, dass der Code gesperrt sei und somit nicht verwendet werden könne.

 

Marktgraitz - In der Zeit von Samstag, 10:50 Uhr bis Sonntag, 10:50 Uhr parkte ein 57-Jähriger seinen Opel am Fahrbahnrand in der Hauptstraße. Als er zu seinem Auto zurückkam bemerkte er, dass ein unbekannter Täter die rechte Fahrzeugseite an beiden Türen zerkratzt hatte. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter folgender Telefonnummer: 09571/9520-0.

 

Ebensfeld - Am Sonntagmittag kam es „Im Neuding“ zu einem Fahrzeugbrand, der vermutlich durch einen Defekt an den beheizbaren Scheibenwaschdüsen ausgelöst wurde. Das Feuer konnte durch die Feuerwehren aus Kleukheim und Ebensfeld gelöscht werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Personen wurden nicht verletzt.

 

Bad Staffelstein - Am Freitagmittag wurde in der Viktor-von-Scheffel-Straße ein landwirtschaftliches Gespann einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt,  das am mitgeführten Anhänger weder ein Kennzeichen noch ein 25 km/h Schild angebracht waren. Zudem war die Ladung nicht ausreichend gesichert. Die die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen  - Unbekannte entwendeten in der Zeit vom 23.12.2017, 10.00 Uhr, bis Sonntagvormittag ein Mountainbike der Marke "Canyon" aus einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses im Erlenweg in Hildburghausen. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des 1.000 Euro teuren Fahrrades geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03685 778-0 bei der Polizeiinspektion Hildburghausen zu melden.

Landkreis Sonneberg