Polizeibericht für Ostermontag, 17.04.2017

Stadt und Landkreis Coburg

 
 
Neustadt b. Coburg - Am frühen Samstagabend kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg einen Ford in der Sonneberger Straße. Hierbei konnten die Beamten beim Fahrer deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 0,64 Promille. Den Mann erwartet nun ein Fahrverbot von einem Monat, sowie eine Geldbuße von 500,- Euro.
 
 
Neustadt b. Coburg - Eine junge Dame kam mit ihrem Hund nicht mehr zurecht und äußerte deshalb gegenüber Familienmitgliedern, dass sie den Hund nicht mehr möchte und dieser sterben müsse. Des Weiteren verschickte sie ein Bild, auf dem ihr Hund mit Tesafilm verbundener Schnauze zu sehen war. Gemeinsam mit  dem Diensthundeführer kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt das Wohlbefinden des Tieres. Dieser hatte keine sichtbaren Verletzungen. Trotzdem wurde zum Wohle des Tieres die Unterbringung im Tierheim Coburg angeordnet. Die junge Dame wird nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.
 
 
Sonnefeld - Ein anderer Verkehrsteilnehmer teilte einen in „Schlangenlinien“ fahrenden Pkw-Fahrer auf der CO11 bei Sonnefeld mit. Im Rahmen der Fahndung konnten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt den vorher gemeldeten Pkw, geparkt vor dem Wohnanwesen des Halters feststellen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 27jährige Fahrzeugführer gerade zu Hause in Sonnefeld angekommen war und einen Atemalkoholwert von 1,86 Promille vorzuweisen hatte. Hierauf erfolgt eine Blutentnahme im Krankhaus Neustadt bei Coburg und die Sicherstellung seines Führerscheins. Weiter muss sich der junge Mann wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.  
 
 
Coburg – Aus Unachtsamkeit kam es am Samstagvormittag in der Kasernenstraße zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden. Ein 27-jähriger Fordfahrer musste verkehrsbedingt halten. Dies übersah ein 30-Jähriger mit seinem Renault Twingo und fuhr auf das Heck des Ford auf, wodurch ein Gesamtschaden von etwa 6.500 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
 
 
Coburg – Zwei leichtverletzte Personen und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom späten Freitagnachmittag an der Angerkreuzung. Der 19-jährige Lenker eines VW Golf übersah als Linksabbieger von der Goethestraße kommend, den von der Bamberger Straße entgegenkommenden Audi eines 24-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenprall so schwer beschädigt, dass sie durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten. Die hinzugerufene Straßenmeisterei kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn.  
 
 
Coburg – Während einer Verkehrskontrolle auf dem Coburger Marktplatz am frühen Sonntagmorgen stellten Beamte der Polizeiinspektion Coburg bei einem 42-jährigen Taxifahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Der Mann wies unter anderem extreme Stimmungsschwanken auf und verhielt sich äußerst unkooperativ. Eine im Fahrzeuginneren aufgefundene Tasche entriss der Mann dem eingesetzten Beamten  und versuchte mit dieser auf ihn einzuschlagen. Bei der anschließenden Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten mit groben Ausdrücken. Bei der anschließenden Durchsuchung seines privaten Pkws fanden die Kontrolleure ein Plastiktütchen mit Marihuana auf. Durch sein Verhalten hat sich der Coburger mehrere Strafanzeigen eingehandelt.
 
 
Dörfles-Esbach – Ein bislang Unbekannter verschaffte sich am Samstag in den frühen Morgenstunden Zutritt zu einem Notfallaggregat in der Neustadter Straße. Der Täter entwendete aus diesem Aggregat etwa 690 Liter Diesel und richtete damit einem Schaden von rund 800 Euro an. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen.
 
 

Landkreis Kronach

 

Rothenkirchen - Am Ostermontag gegen 04.00 Uhr kam es im Außenbereich der Diskothek „Ursprung“ beim Treppenaufgang zu einem tätlichen Angriff. Ein bislang Unbekannter schlug einem 24jährigen Mann mehrmals unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Dieser wurde dabei so schwer verletzt, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Der Unbekannte ist ca. 40 bis 50 Jahre alt, hat auffallend kurze dunkle Haare und  ist ca. 170 cm groß. Er war dunkel bekleidet, wobei sich  auf dem Oberteil ein weißer Schriftzug befand. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter Tel. 09263/975020 entgegen.

 

Kronach – Am Ostersonntag zwischen 15 und 20 Uhr wurde von einem im Bereich Hohe Warte geparkten blauen Polo der linke Außenspiegel abgefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Der Schaden wird mit 300.- Euro beziffert.
 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Kösten - Am Samstagmorgen, gegen 07.50 Uhr geriet ein Hundehalter mit einem bislang unbekannten Mann in Streit. Der Unbekannte hatte sich über den frei laufenden Hund am Baggersee bei Kösten beschwert und den Hund als „Köter“ benannt. Bei dem Streitgespräch holte der Unbekannte plötzlich eine Pistole aus der Fahrertüre seines Autos hervor, lud diese durch und bedrohte damit aus kurzer Entfernung den Hundehalter. Kurz danach entfernte sich der Waffenträger mit seinem Auto. Der geschockte Geschädigte beschrieb den Unbekannten als Brillenträger im Alter von etwa 50 Jahren und etwa 175 cm groß mit kräftiger Figur und kurzen grauen Haaren. Er führte einen Pkw aus dem Zulassungsbereich CO-?. Der Vorfall wurde vermutlich auch von weiteren Personen beobachtet, die sich ebenfalls am Baggersee aufgehalten hatten. Die Polizeiinspektion Lichtenfels ermittelt wegen der Bedrohung und bittet um Hinweise zu dem Vorfall.
 
 
Redwitz a. d. Rodach - Am Samstagabend verständigten Anwohner die Polizei, weil ein junger Mann halbnackt und grölend durch die Bahnhofstraße lief. Dabei schlug der Mann auch gegen einen Audi A5. Danach ging er weiter zum Markt, wo er gegen die Holztüre der Türkischen Gemeinde schlug. Dadurch brach das Innenglas des Türfensters. Die Mitglieder der Gemeinde hielten den Randalierer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten packten ihn umgehend ein und verbrachten ihn in die Ausnüchterungszelle der PI Lichtenfels. Er war nämlich so stark betrunken, dass er nicht einmal den Alkoholtest durchführen konnte. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen der Sachbeschädigung an der Türe und einer versuchten Sachbeschädigung am Audi, an dem kein Sachschaden festgestellt werden konnte.
 
 
 

Landkreis Hildburghausen

Landkreis Sonneberg