Polizeibericht für Samstag, den 13.1.2018

Stadt und Landkreis Coburg

 

Coburg - Am Mittwoch gegen 17.45 Uhr stellte ein 46-jähriger VW-Golf-Fahrer sein Auto auf einem Parkplatz in der Niorter Straße ab.  Als er dann eine halbe Stunde später zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er eine Kratzspur über die gesamte rechte Fahrzeugseite fest. Alle Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-209 entgegen.

 

Seßlach - Am Freitag gegen 12 Uhr wurde ein 46-Jähriger wurde auf den Rauchmelder in der Fischersgasse aufmerksam und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Der Grund für die Rauchentwicklung konnte schnell gefunden werden. Eine 23-Jährige vergaß das Essen auf dem Herd. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. Ein Schaden entstand auch nicht.

 

Dörfles-Esbach - Am Freitag gegen 17.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Coburger Straße. Dabei befuhr ein 77-jähriger Opel-Meriva-Fahrer die Coburger Straße in Richtung Coburg. Von dieser wollte er nach links in den Mühlenweg einbiegen. Dabei ordnete er sich zu früh ein und kam auf die Gegenfahrspur. Hierbei kollidierte der Opelfahrer mit dem BMW 47-Jährigen. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 5000,- €. Verletzt wurde durch den Aufprall niemand.

 

Neustadt bei Coburg - Seit Freitagmorgen gegen 09.30 Uhr wird die 55-jährige Sören Röder aus Neustadt bei Coburg vermisst. Diese hielt sich zuletzt in Meiningen auf und hat möglicherweise Suizidabsichten. Die Vermisste (siehe Foto) kann wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 160 cm groß - korpulente Gestalt - kurze braune Haare mit blonden Spitzen

Sie ist bekleidet mit

  • weißer Mütze - hellblauer Jacke - braunen Fellstiefeln - Jeans

Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Landespolizeiinspektion Suhl mit Unterstützung eines Fährtenhundes führten nicht zur Feststellung der Frau Röder. Sachdienliche Hinweise zum Aufenthalt nimmt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen, Leipziger Straße 21, unter Telefon 03693/5910, jede andere Dienststelle oder der Polizeinotruf unter der 110 entgegen.

 

Rödental - Zwei Damen im Alter von 47 und 46 Jahren befinden sich schon seit längerer Zeit in Streit. Am Freitagmorgen parkte die jüngere der beiden ihren Pkw in der Bürgermeister-F.-Fischer-Straße. Da sie sich noch in der unmittelbaren Nähe befand konnte sie beobachten, wie ihre Kontrahentin mit einem Schlüssel die Heckklappe des Fahrzeugs verkratzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Die Tatverdächtige muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

 

Neustadt b. Coburg - Am Freitagnachmittag meldeten Passanten mehrere „Giftköder“ auf dem Spielplatz am Siemensring. Vor Ort mussten Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg feststellen, dass auf der kompletten Wiese ca. 50 weiße Pellets ausgelegt waren. Die Beamten nahmen eine Probe und ließen die Wiese reinigen. Wer Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.

 

Neustadt b. Coburg - Am 12.01.2018, gegen 19:00 Uhr, verursachte ein 26jähriger einen Auffahrunfall in der Bahnhofstraße. Als Beamte der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg die Verkehrstauglichkeit des Mannes überprüften, zeigte der Atemalkoholtest einen Wert von beachtlichen 2,04 Promille. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt und ihn erwartet eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Landkreis Kronach

 

 

Landkreis Lichtenfels

 

Michelau - Ein Monat Fahrverbot, sowie 500 Euro Bußgeld sind die Folgen einer Alkoholfahrt am frühen Samstagmorgen in Michelau. Um 03:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Coburg eine 39-jährige Volvo-Fahrerin, wobei diese ihre Alkoholfahne nicht verbergen konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Somit war die Fahrt für die Frau beendet und sie wird ihren Führerschein demnächst bei der Polizei abgeben müssen.

 

Redwitz a.d. Rodach - Am Freitagnachmittag erschien eine 31-jährige Frau in der Wache der PI Lichtenfels um Anzeige wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort zu erstatten. Nach Angaben der Frau war ihr weißer Pkw Skoda City Go im Zeitraum von einigen Tagen vor der Anzeigeerstattung an der Stoßstange vorne links beschädigt worden. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro. Auch der Unfallort lässt sich nur vage auf den Gemeindebereich Redwitz a.d. Rodach eingrenzen. Durch den aufnehmenden Polizeibeamten konnte gelber Fremdlack gesichert werden. Die Polizei sucht Zeugen die einen Unfall mit einem gelben Fahrzeug beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter Tel. 09571/95200 entgegen.

 

Lichtenfels - Am Freitagvormittag, gegen 10:10 Uhr parkte eine 34-jährige Fahrzeugführerin ihren Dacia ordnungsgemäß auf einem Parkstreifen am Marktplatz. Als sie ihr Kind aus dem Fahrzeug holte, fuhr eine ältere Dame mit ihrem Pkw am geparkten Dacia vorbei. Dabei stieß die Fahrzeugführerin mit ihrem rechten Außenspiegel gegen die linke hintere Fahrzeugtür des geparkten Pkw. Anschließend hielt die Frau an, hob ihren abgerissenen Außenspiegel auf und fuhr weiter, ohne ihre Personalien anzugeben. Wegen des entstandenen Sachschadens in Höhe von etwa 100 €, entschloss sich die Geschädigte zur Anzeigeerstattung bei der PI Lichtenfels. Die Unfallverursacherin konnte schnell anhand ihres Kennzeichens ermittelt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

 

Lichtenfels - Am Freitag gegen 18:45 Uhr wurde eine 15-jährige Jugendliche dabei beobachtet, wie sie in einem Supermarkt in der Mainau eine Flasche Wodka im Wert von 10,99 € in ihre Tasche steckte. Von den verständigten Polizeibeamten wurde die Jugendliche zunächst mit zur Polizeidienststelle genommen und dann an die verständigte Mutter übergeben. Zudem erhält sie eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. Für wen das hochprozentige Getränk war, ist nicht bekannt.

 
Burgkunstadt - Am Freitagnacht, kurz vor Mitternacht kontrollierten Beamte der PI Lichtenfels im Alten Postweg einige Personen. Dabei konnten bei zwei jungen Männern im Alter von 19 und 22 Jahren verschiedene Betäubungsmittel und Zubehör aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Jour-Staatsanwalt wurden auch die Wohnungen der Männer durchsucht. Diese Durchsuchungen verliefen jedoch negativ. Beide Männer erhalten nun Anzeigen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.
 
Lichtenfels - Am Freitag gegen 22:05 Uhr führten Beamte der PI Lichtenfels eine Jugendschutzkontrolle in einer Spielothek in der Bahnhofstraße durch. Dabei konnten zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren angetroffen werden. Weil der Zutritt zur Spielothek erst ab 18 Jahren gestattet ist, erhält der Verantwortliche der Spielothek nun eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz.
 
Lichtenfels - Im Rahmen einer polizeilichen Sachbearbeitung wurde bei einem 16-jährigen Jugendlichen eine EC-Karte eines anderen aufgefunden. Wie sich herausstellte, hatte der Junge die Karte von einem gleichaltrigen Bekannten erhalten. Bei Recherchen wurde bekannt, dass der Eigentümer der Karte diese am 10.01.18 verloren hatte. Der Bekannte des 16-jährigen hatte die Karte gefunden, aber nicht abgegeben. Gegen ihn laufen nun Ermittlungen wegen Unterschlagung.

 

 

Landkreis Hildburghausen

 

Hildburghausen - Dank guter Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Polizei konnte die Polizeiinspektion Hildburghausen gleich mehrere Straftaten aufklären. Im Rahmen einer Anzeigenaufnahme zu einem Diebstahl vom Donnerstag und der damit verbundenen Befragungen von Zeugen, geriet ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildburghausen unter Tatverdacht. Noch am selben Tag wurde er an seiner Wohnanschrift angetroffen und die Wohnung durchsucht. Dabei fanden die Beamten Diebesgut und Betäubungsmittel und stellten die Sachen sicher. Der Tatverdächtige wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Hildburghausen gebracht. In seiner Vernehmung gestand er nicht nur den angezeigten Diebstahl, er räumte auch die Sachbeschädigungen in Eisfeld ein, zu denen am Donnerstag über die regionale Presse um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten wurde. Weiterhin gestand der 37-Jährige Straftaten im Umkreis von Hildburghausen, die schon länger zurückliegen. Anzeigen wegen Diebstahls, politisch-motivierter Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden erstattet. Die bisherigen Ermittlungsergebnisse wurden der Staatsanwaltschaft Meiningen vorgelegt. In Auswertung dieser beantragte die Staatsanwaltschaft Meiningen noch am Freitag (12.01.2018) einen Haftbefehl für den 37-Jährigen. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Hildburghausen dauern weiter an.

 

Hildburghausen - Der 47-jährige Fahrer eines Skoda befuhr am Donnerstagnachmittag die Birkenfelder Straße in Hildburghausen und wollte an einer Kreuzung geradeaus in die Coburger Straße fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 50-jährigen Renault-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ca. 4.500 Euro Sachschaden entstanden, aber niemand verletzt wurde.

 

Ummerstadt - Unbekannte zerschlugen die Glasscheibe eines Aufstellers, der am Kupferbrunnen in Ummerstadt aufgestellt war. Der Täter entwendete anschließend die darin befindliche Wanderkarte. Ein Schaden von ca. 100 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

Landkreis Sonneberg