Pro Coburg fordert mehr Informationen zum Landestheater

Der Informationsfluss zwischen dem Verwaltungsausschuss Landestheater und dem Coburger Stadtrat soll besser werden. Das fordert die Fraktion Pro Coburg und hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Sie begründet das damit, dass Entscheidungen, die im Verwaltungsausschuss Landestheater getroffen werden, auch wichtige Auswirkungen auf den Haushalt der Stadt haben. Es gebe keinen geregelten Vorgang über den der Stadtrat Einfluss nehmen könne oder Informationen erhalte. Pro Coburg wünscht sich u.a. einen vierteljährlichen Lagebericht und dass der öffentliche Teil der Protokolle des Theaterausschusses an den Stadtrat verteilt wird. Außerdem soll die Stadt mit einem Wirtschaftsplan für mind. Fünf Jahre vor ungeplanten Kostensteigerungen geschützt werden. Die nächste Stadtratssitzung findet am kommenden Donnerstag (23.3.) statt.