Prozess schwerer Raub

Sie sollen gemeinsam einen Mann in seinem eigenen Haus ausgeraubt haben – Wegen gemeinschaftlichen Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung stehen zwei Männer ab Montag in Kronach vor Gericht. Eine mutmaßliche Komplizin ist wegen Beihilfe zum Raub angeklagt. Erst überwältigten und fesselten die mutmaßlichen Täter ihr Opfer, so die Staatsanwaltschaft. Dann räumten sie Schmuck und Bargeld aus dem Tresor.

Einer der beiden mutmaßlichen Täter soll für sein späteres Opfer gearbeitet und sich am Tag der Tat im Haus versteckt haben. Als der Bewohner nach Hause kam, soll er ihn überwältigt und gefesselt haben. Auch ein Elektroschocker und Tränengas sollen dabei zum Einsatz gekommen sein. Bevor der Angeklagte Schmuck und Bargeld aus dem Tresor räumte, soll er seinen Komplizen hinzugerufen haben, damit er den gefesselten Mann bewacht. Die angeklagte Frau soll den Fahrdienst übernommen haben. Die Große Strafkammer des Landgerichts Coburg verhandelt den Fall am Montag (25.9.) ab 9 Uhr am Amtsgericht Kronach.