© Daniel Karmann

24-Jähriger wegen Netzkriminalität angeklagt: Geständnis

Nürnberg (dpa/lby) – Die Liste der Anklagepunkte ist ellenlang: Wegen Internetkriminalität und zahlreicher weiterer Straftaten muss sich seit Dienstag ein 24-Jähriger vor dem Landgericht in Nürnberg verantworten. Dem zuletzt im niedersächsischen Verden wohnenden Mann wird unter anderem Computerbetrug und -sabotage, Volksverhetzung, Gewaltdarstellung, Verbreitung von Kinder- und Tierpornografie sowie das Ausspähen von Daten vorgeworfen. Noch vor Prozessbeginn hatten sich Gericht, Anklage und Verteidigung bereits auf einen Strafrahmen verständigt: Wenn der 24-Jährige ein Geständnis ablege, könnte er zu einer Haftstrafe zwischen drei Jahren und neun Monaten und viereinhalb Jahren verurteilt werden. Der Angeklagte machte daraufhin bei der Polizei eine umfangreiche Aussage.