Raub bei Drogengeschäft im Kreis Coburg

Zwischen einem 18- und einem 17-jährigen kam es immer wieder zu Drogendeals im großen Stil. Im Herbst letzten Jahres entschloss sich der ältere der beiden aber seinem jüngeren Geschäftspartner das Rauschgift gewaltsam abzunehmen anstatt ihn dafür zu bezahlen. Dafür heuerte der 18-jährige drei Komplizen an, die auf einem Feldweg bei einer Tankstelle im Kreis Coburg auf sein Zeichen warteten, um den 17-jährigen zu überfallen. Auf sein Signal überfielen die drei maskierten Männer den 17-jährigen und seinen Begleiter. Die beiden jungen Männer flüchteten und warfen dabei das Rauschgift weg. Weil die maskierten Männer aber eine Schreckschusswaffe abfeuerten, brachen die beiden Jugendlichen die Flucht ab. Sie wurden nun von dem Quartett ausgeraubt. Einer der Täter hielt einem der Opfer dabei auch seine echt aussehende Soft-Air-Waffe an den Kopf. Die vier Täter sitzen in Untersuchungshaft.