Razzia im Landkreis Coburg: Jetzt müssen Datenträger ausgewertet werden

Mosaiksteine müssen zusammengesetzt werden – Nach der Razzia gegen die Vereinigung “Die wahre Religion” auch in einer Wohnung im Landkreis Coburg müssen nun die gefundenen Datenträger ausgewertet werden. Das kann einige Wochen dauern. Mit der großangelegten Razzia möchte das Innenministerium herausfinden, wie die Vereinigung strukturiert ist und woher sie ihr Geld bekommt. Wie der Pressesprecher des Bayerischen Innenministeriums sagte, galt es dadurch die Infrastruktur der Vereinigung zu zerschlagen. Die bundesweite Großrazzia wurde 3 Jahre lang vorbereitet. Festnahmen hat es aber nicht gegeben. Bundesinnenminister De Maiziere die Vereinigung bundesweit verboten. Diese machte mit umstrittenen Koran-Verteilungsaktionen auf sich aufmerksam.