REGIOMED übernimmt Aktivitäten der insolventen Schwesternschaft

Nun ist es offiziell. Der Klinikverbund REGIOMED übernimmt die Aktivitäten der Schwesternschaft Coburg. Die Mitarbeiter wurden bereits nahezu komplett übernommen. Nun steht auch fest, dass REGIOMED das Seniorenwohnzentrum am Schießstand weiter betreiben wird. Bereits im Frühjahr stand fest: Auch die Pflegefachschule soll weitergeführt werden. Die Klinikum Coburg GmbH wird nun für den Schulbetrieb sorgen. Die aktuell gut 140 Krankenpflegeschülerinnen und Schüler können damit ihre Ausbildung jetzt am Klinikum Coburg fortsetzen. Wie berichtet hatte die Schwesternschaft Anfang Februar einen Insolvenzantrag gestellt.