Rücktritt von Thüringens Innenminister

Der Thüringer Innenminister wirft das Handtuch. Nach andauernden Streitereien um die Gebietsreform ist Holger Poppenhäger zurückgetreten. Auch im Radio EINS Land stand Poppenhäger in der Kritik. In Sonneberg wurde in den vergangenen Monaten vehement gegen die Umsetzung der Gebietsreform demonstriert. Der Südthüringer SPD-Bundestagskandidat Christoph Zimmermann forderte den Rücktritt Poppenhägers. Wie berichtet würden durch die Gebietsreform unter anderem die Landkreise Sonneberg, Hildburghausen und Suhl zu einem Großlandkreis zusammengelegt werden. Sonneberg würde dadurch seinen Status als Kreisstadt verlieren.