© Ole Spata

Sächsische Autos gut in Schuss

Leipzig/München (dpa/sn) – Die in Sachsen zugelassenen Autos sind in einem guten Zustand. Wie der TÜV Süd am Mittwoch in München mitteilte, wurden bei der Hauptuntersuchung nur in 15,6 Prozent der Fälle erhebliche Mängel festgestellt. Damit liegen die sächsischen Autos 4,3 Prozentpunkte unter dem Bundesdurchschnitt von 19,9 Prozent. Zum Vergleich: In Bayern betrug die Mängelquote 18,5 Prozent und in Baden-Württemberg 20,2 Prozent und in Hamburg 23,2 Prozent. Grundlage des jüngsten TÜV-SÜD-Reports waren 4,3 Millionen Hauptuntersuchungen von Juli 2016 und Juni 2017.