© Daniel Karmann

Schaeffler berichtet über Geschäft im dritten Quartal

Herzogenaurach (dpa/lby) – Der Autozulieferer Schaeffler will am Mittwoch über den Geschäftsverlauf im dritten Quartal informieren – und zugleich seine neue Strategie vorstellen. Das Interesse gilt dabei vor allem der längere Zeit schwächelnden Industriesparte. Ein bereits im Vorjahr gestartetes Restrukturierungsprogramm soll das Geschäft mit Industrie-Wälzlagern profitabler machen.

Im zweiten Quartal hatte die Industriesparte mit 766 Millionen Euro rund 62 Millionen Euro an Umsatz verloren. Gelitten hatte die Sparte weiter unter dem schwachen Händlergeschäft und sinkenden Umsätzen mit Öl- und Gas-Förderunternehmen. Dennoch zeigte sich der Bereich – gemessen am operativen Gewinn – zuletzt wieder etwas profitabler. Um Kosten zu sparen, will der Wälzlager-Hersteller in der Industriesparte 500 Stellen abbauen.