Seßlach will keine Spielhalle – Letztes Wort hat das Landratsamt

Die geplante Spielhalle in Seßlach ist noch nicht vom Tisch. Wie berichtet hatte sich der Stadtrat Mitte März klar gegen eine solche Spielothek innerhalb der Seßlacher Stadtmauern ausgesprochen. Nun wird der Antrag aber vom Coburger Landratsamt geprüft. Die Behörde nimmt dabei die Auflagen für eine solche Spielhalle unter die Lupe. Außerdem spielen die baurechtlichen Grundsätze des Gebäudes in Seßlach eine Rolle. Bürgermeister Martin Mittag bekundete aber, dass nach wie vor kein Interesse an einer Spielhalle besteht. Die historische Altstadt sei überwiegend touristisch geprägt. Weder die Kommune noch der Fremdenverkehr profitiere von einer solchen Einrichtung, so Mittag gegenüber der Neuen Presse.