Sprengkommando wegen Topfdeckel angerückt

Wie das Internetportal infranken.de berichtet, legte am Donnerstagmorgen eine Frau der Polizei in Bad Rodach ein Foto von einem verdächtigen Gegenstand im Wasser vor. Bei einer Besichtigung am Mühlbach zwischen Heldritt und Bad Rodach konnte ein minenähnlicher Gegenstand gefunden werden. Ein ganzes Sprengkommando rückte an und sperrte den Bereich vorsorglich ab. Wie sich herausstellte war aber keine Mine im Wasser, sondern nur ein Topfdeckel. Das Sprengkommando gab Entwarnung.