Tödlicher Unfall: Nun steht das Feuerwehrauto im Fokus

Nach dem tödlichen Unfall in Coburg mit einem Feuerwehrauto ermittelt nun das Kraftfahrtbundesamt. Das hat das KBA auf RadioEINS Nachfrage mitgeteilt, Die Schuld des Fahrers wurde durch ein Gutachten bereits ausgeschlossen. Nun steht das Feuerwehrauto im Fokus. Bei einer Übungsfahrt war ein Tanklöschfahrzeug in einer Kurve gekippt und gegen eine Mauer geprallt. Der 20-Jährige Beifahrer starb noch an der Unfallstelle. Das Gutachten hat ergeben, dass das Auto schon bei geringer Geschwindigkeit in der Kurve umkippen kann. Der Fahrer war auch nicht zu schnell unterwegs. Laut Gutachten ist er mit 30 km/h in die Kurve gefahren.