Über 1200 Euro für den Schlüsseldienst

Mann sperrt sich aus und muss tief in die Tasche greifen. Wie die Polizei jetzt mitteilte, musste ein Mann am Ostersamstag an einen Schlüsseldienst über 1200 Euro bezahlen. Der 68-jährige aus Lautertal hatte sich ausgesperrt und über das Internet einen nicht ortsansässigen Schlüsseldienst angefordert. Der Mitarbeiter schnitt mit einer Flex zunächst die Blende des Schlosses auf um den Schließzylinder und den Türgriff zu wechseln. Zwei Tage später brach allerdings der Türgriff ab. Die Coburger Polizei ermittelt nun wegen Betrugs gegen den Schlüsseldienst.