Ungeklärte Brände in Weismain: Brandstifter gefasst

Fahndungserfolg der Coburger Kripo – Die Polizei ist einem mutmaßlichen Brandstifter auf die Schliche gekommen. Der 42Jährige soll für zwei Feuer in Weismain verantwortlich sein. Im Oktober 2017 brannte ein leerstehendes Haus am Kolpingplatz. Der Schaden: rund 80 000 Euro. Etwa drei Monate später gab es dann ein Feuer in einem nicht bewohnten Haus in der Hollfelder Straße mit einem Schaden in Höhe von 5 000 Euro. Durch die Spurensicherung wurde schnell klar, dass es sich um Brandstiftung handeln muss. Ein Zeugenhinweis brachte die Beamten schließlich auf die Spur des Mannes. Gegenüber der Polizei gab der Mann zu, für die Brände verantwortlich zu sein. Er muss sich nun wegen schwerer Brandstiftung verantwortlich machen. Die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft dauern an.