© Susanne Bihler

Unverhofftes doppeltes Mutterglück für Orang-Utan-Weibchen

München (dpa/lby) – Unverhofftes doppeltes Mutterglück für ein Orang-Utan-Weibchen im Münchner Tierpark Hellabrunn: Trotz eigenen Nachwuchses hat sich die Orang-Utan-Dame Matra dem jüngst geborenen Jungen der unerfahrenen Jahe angenommen. Schon seit einigen Tagen sei aufgefallen, dass die 41 Jahre alte Matra neben ihrem eigenen Sohn ein zweites Baby im Arm trage, teilte der Tierpark am Mittwoch mit.

Die erst 13 Jahre alte Jahe sei offenbar mit dem Ende Oktober geborenen Nachwuchs überfordert gewesen und habe es daher an die ältere Matra abgegeben. «Solange Matra genügend Milch produziert, und das tut sie, kann sie die beiden Jungtiere ohne Bedenken großziehen», erläuterte die zuständige Kuratorin Beatrix Köhler in einer Mitteilung.

Dass sich Matra um beide Babys kümmere, seit nicht so ungewöhnlich. «Dieses Verhalten kann bei Orang-Utans in ihrem natürlichen Lebensraum ebenso vorkommen wie in menschlicher Obhut», berichtete Köhler. Vater beider Jungtiere ist der Chef der Orang-Utan-Gruppe Bruno. Die 1993 nach Hellabrunn gekommene Matra hat bereits sechs Jungtiere zur Welt gebracht.