VCD fordert günstigere ICE-Tickets

Schon vor Inbetriebnahme der ICE-Neubaustrecke durch die Region gibt es Kritik – und zwar an den Preisen. Der Verkehrsclub Deutschland, Kreisgruppe Coburg, ärgert sich über die hohen Preise, die ICE-Fahrer ab Coburg in Richtung Thüringen bezahlen müssen. Eine Fahrt von Coburg ins rund 90 Kilometer entfernte Erfurt koste über 40 Euro. Deutlich weniger, nämlich rund 28 Euro, koste eine normale Fahrt mit dem ICE ins rund 110 Kilometer entfernte Nürnberg. Hier müsse die Bahn die Preise anpassen, so der VCD, der einen Maximalpreis von 20 Euro für Fahrten nach Thüringen fordert. Die Preise müssten noch vor Inbetriebnahme des neuen ICE zum 10. Dezember angepasst werden.