© Daniel Bockwoldt

Vier Fahrzeuge bei Großbrand in Berufsschule zerstört

Würzburg (dpa) – Ein Großbrand der Außenanlage einer Berufsschule in Würzburg hat die Feuerwehr am Donnerstagabend in Atem gehalten. Wegen des weit über die Würzburger Altstadt sichtbaren Feuers gingen zahlreiche Notrufe ein, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte. Das Feuer brach nach Angaben der Polizei an einem Fahrzeugunterstand der Berufsschule aus. Drei Kleintransporter und ein Auto brannten komplett aus. Von dem Fahrzeugunterstand griffen die Flammen auf die Außenfassade eines Ausbildungsgebäudes über. Ein Großaufgebot aus zwanzig Feuerwehrtrupps konnte die Ausbreitung des Brandes auf das angrenzende Gebäude gerade noch verhindern.

Insgesamt sei derzeit von einem Schaden im sechsstelligen Bereich auszugehen. Die Polizei schließt nach derzeitigem Ermittlungsstand auch Brandstiftung als Ursache nicht aus.