Vier Leichtverletzte nach Streit unter Flüchtlingen

Bei einem Streit unter jungen Flüchtlingen sind im Kreis Hildburghausen vier Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren über zehn Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft Schleusingen in Streit geraten. Worum es dabei ging, ist nicht bekannt. Zwei 14- und 15-jährige Afghanen griffen drei Landsleute mit Küchenmessern an und verletzten sie leicht. Eine Betreuerin erlitt außerdem einen Schock. Übernachten mussten die beiden mutmaßlichen Täter in einer Polizeizelle in Hildburghausen.